- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Postbank-Tochter bietet telefonische Anlageberatung

Die Deutsche Postbank International S.A. (PBI) in Luxemburg, eine Tochter der Postbank AG in Bonn, bietet einen neuen Service, eine telefonische Anlageberatung. Ziel dieses auf Privatkunden ausgerichteten Services ist die ganzheitliche Beratung und Betreuung von vermögenden Privatkunden im Bereich des Anlage- und Wertpapiergeschäftes.

Nach Angaben der Postbank stehen dabei die Strukturierung des Depots, die Auswahl einzelner Depotwerte sowie die fortlaufende Optimierung des Depots bei Veränderung der Marktgegebenheiten oder der persönlichen Anlageziele im Vordergrund. ?Um optimal auf die Anlagebedürfnisse unserer Kunden einzugehen, bieten wir neben den hauseigenen Produkten auch eine Vielzahl von Anlageprodukten anderer Finanzdienstleister an?, so Christoph Schmitz, Geschäftsführer der PBI. Grundlage dafür ist das individuelle Risiko-Rendite-Profil des Kunden sowie ein Best-Select-Ansatz bei der Produktauswahl.

Die Postbank möchte so Kunden ab einem Anlagevolumen von 20.000 Euro stärker für die Wertpapieranlage gewinnen und sie langfristig an die Postbank binden. Das Anlagespektrum umfasst neben Investmentfonds und Zertifikaten auch Rentenpapiere, attraktiv verzinste Spar- und Termingeldanlagen sowie steueroptimierte Geld- und Währungsanlagen. Den Beratungsservice bietet der Luxemburger Postbank Standort allen Kunden an, die ihr Wertpapierdepot bei der Postbank über die Internetplattform www.easytrade.de in Deutschland verwalten oder dieses direkt bei der PBI in Luxemburg führen.

Das 15-köpfige Expertenteam besteht aus Wertpapierspezialisten, die über eine langjährige Expertise im Bereich des Anlage- und Wertpapiergeschäfts verfügen. Im Endausbau sind 50 Mitarbeiter geplant, denen jeweils ein fester Kundenstamm zugeordnet ist. Kunden haben die Möglichkeit, Produkte direkt telefonisch über die Wertpapierspezialisten zu ordern.