8. Juli 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bankenvertrieb unzufrieden mit IT

Die Vertriebsexperten deutscher Banken und Sparkassen wünschen sich eine bessere IT-Unterstützung. Insbesondere im Altersvorsorgegeschäft, im Wertpapierverkauf und im Kreditgeschäft besteht derzeit der größte Handlungsbedarf. Dies hat das Hamburger Beratungs- und Softwarehauses PPI AG Rahmen einer Studie herausgefunden.

Mehr als die Hälfte der 195 befragten Fach- und Führungskräfte fordert für diese Produktsparten einen verstärkten Einsatz von IT. Der Grund: Genau diese Geschäftsfelder bereiten den Bankmanagern derzeit die größten Sorgen. So bewertet knapp jeder vierte Befragte die aktuelle Lage im Wertpapierverkauf als unterdurchschnittlich. In der Altersvorsorge und im Kreditgeschäft sind für rund die die Hälfte der Bankmanager die Möglichkeiten für neue Geschäftsabschlüsse noch nicht ausgeschöpft. 79 Prozent sind überzeugt, dass moderne IT-Lösungen die Beratungskompetenz erhöhen und so die Vertriebsumsätze ankurbeln.

Unabhängig von der Größe des Instituts und den einzelnen Geschäftsfeldern wünschen sich die Bankmanager vor allem für ihre After-Sales-Aktivitäten einen verbesserte technischen Support. 81 Prozent der Fach- und Führungskräfte bewerten deren aktuelle Umsetzung als verbesserungsbedürftig. Weitere Optmierungspotenziale gibt es ihrer Einschätzung nach in der Begleitung der Kaufentscheidung (74 Prozent) und in der kundenspezifischen Bedürfnisanalyse (62 Prozent). (aks)

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Mit KI-Anwendungen 20 Prozent mehr Umsatz generieren

Künstliche Intelligenz (KI) kann entscheidend dazu beitragen, Prozesse bei Versicherungen zu verbessern. Denn KI macht Versicherungsprozesse erst wirklich intelligent. Wie das geht, zeigt Alexander Horn, Versicherungs- und Prozessexperte bei der Unternehmensberatung Q_Perior.

mehr ...

Immobilien

Neue ESG-Chefin bei Savills IM

Der Immobilien-Investmentmanager Savills Investment Management (Savills IM) hat Emily Hamilton zur neuen Leiterin der unternehmensweiten ESG-Aktivitäten ernannt. Sie folgt damit auf Lucy Auden, die eine Stelle am „Cambridge Institute for Sustainability Leadership“ angetreten hat.

mehr ...

Investmentfonds

Wirecard-Insolvenzverwalter verkauft rumänische Tochter

Die Zerlegung des in einen milliardenschweren Betrugsskandal verwickelten Zahlungsdienstleisters Wirecard schreitet voran. Insolvenzverwalter Michael Jaffé meldete am Montagabend den Verkauf der rumänischen Tochtergesellschaft Wirecard Romania an den portugiesischen Zahlungsdienstleister SIBS.

mehr ...

Berater

Wie mit strukturierten Mitarbeitergesprächen für Team und Unternehmen gesorgt werden kann

Führungskräfteberatung – klingelt da was bei Ihnen? Dann lesen Sie unbedingt weiter! Die Fürstenberg-Kolumne mit Mareike Fell

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin bestellt Abwickler für Acada-Geschäfte

Die Finanzaufsicht BaFin hat bereits mit Bescheid vom 1. September 2020 zur Abwicklung des durch die mittlerweile insolvente Adcada GmbH, Bentwisch, unerlaubt betriebenen Einlagengeschäfts einen Abwickler bestellt. Das machte die Behörde nun auf ihrer Website bekannt.

mehr ...

Recht

Reform der Mietspiegelverordnung sorgt für Quantensprung

Die Mietspiegelkommission der gif Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e. V. sieht den Gesetzentwurf zur Reform des Mietspiegelrechts als gelungen an.

mehr ...