Anzeige
Anzeige
12. Juni 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

IGVM: Lassen uns nicht in Gut oder Böse einteilen

Die Interessensgemeinschaft deutscher Versicherungsmakler (IGVM) e.V. reagiert verärgert über die Undifferenziertheit einiger Bundesministerien und Medien im Zusammenhang mit der Finanzdienstleistungsbranche. Man teile diesen Sektor in ?Gut oder Böse? ein, heißt es in der aktuellen Mitteilung des IGVM.

?Offenbar soll der Eindruck erweckt werden, Verbraucherzentralen, ?Finanztest? undBeratungshonorare seien allein seligmachend, während alle Versicherungs- undFinanzvermittler über einen Kamm geschert und erfolgsabhängige Vergütungengrundsätzlich abgestempelt werden?, sagte Matthias Helberg, Vorsitzender der IGVM. Der Berufsverband sei für mehr Möglichkeiten in der Maklerentlohnung, bevorzuge aber nicht nur eine Form. Hau-Ruck-Aktionen sollten hier vermieden werden.

Nicht nur zur Vergütung äußert sich die IGVM, sondern auch zur Mindestqualifikation. Während der Versicherungsmakler eine Mindestqualifikation nachweisen müsse, gelte das wiederum für die Verbraucherschützer nicht. Ein komplizierter Sachverhalt habe Erklärungsbedarf und sei nicht mit einer oberflächlichen Analyse erledigt. Der Verbraucher müsse auf diesen Umstand hingewiesen werden, fordert die IGVM, räumt aber ein, dass Verbraucherschutz und Versicherungsmakler keineswegs im Widerspruch stehen würden. Eine ideale Ergänzung sei hier denkbar.

Zudem wolle der Verband im Zusammenhang mit dem vieldiskutierten Checkheft zur Altersvorsorge mit den Ministerien zusammenarbeiten und in den nächsten Wochen Verbesserungsvorschläge aufzeigen. (ks)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

BU-Prämien: Steigende Gefahr zu niedriger Beiträge

Seit einigen Jahren verlagert sich der Wettbewerb im Markt für Berufsunfähigkeitspolicen (BU) weg von den Bedingungen hin zum Preis. Das klingt zwar gut, ist aber nicht immer von Vorteil. Einer muss immer die Zeche zahlen.

Gastbeitrag von Michael Franke, Franke und Bornberg

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Allianz GI launcht Fonds auf besicherte Kredite

Allianz Global Investors plant, institutionellen Kunden eine neue Anlagestrategie im Bereich besicherter Finanzierungen mit mittlerer Laufzeit anzubieten. Die neue Strategie ergänzt das bestehende Finanzierungsgeschäft für Infrastrukturvorhaben.

mehr ...

Berater

Bankenfusion: Frankfurter Volksbank und Volksbank Maingau schließen Kooperationsvertrag

Die Frankfurter Volksbank und die Vereinigte Volksbank Maingau wollen fusionieren. Hierzu haben die beiden Institute einen Kooperationsvertrag geschlossen. Der Zusammenschlusses soll noch im laufenden Jahr erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...