- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

DAB-Tochter SRQ legt in der Honorarberatung zu

Der Berliner Vermögensberater SRQ hat sein betreutes Kundenvermögen im vergangenen Jahr um 209 Millionen Euro auf 1,3 Milliarden Euro steigern können. Zulegen konnte das Unternehmen eigenen Angaben zufolge in der Honorarberatung.

Die Steigerung der betreuten Kundenvermögen sei durch Kursgewinne im zweiten Halbjahr 2009 und durch Nettomittelzuflüsse getragen worden, teilt SRQ mit.

Provisionen sinken

Zudem kletterte die Zahl der Kunden, die einen Honorarvertrag abgeschlossen haben, um zwölf Prozent. Dadurch stiegen die Honorare aus der Vermögensberatung gegenüber dem Vorjahr um 118.000 Euro auf rund 1,26 Millionen Euro an, während die Provisionen aus der Vermittlung von Beteiligungen, Wertpapieren und Versicherungen zurückgingen, heißt es in der Mitteilung.

Das Unternehmen, das zu 81,61 Prozent zur Münchener Direktbank DAB gehört [1], konnte eigenen Angaben zufolge im vergangenen Jahr mehr als 1.400 neue Kunden gewinnen. Zum Jahresende betreuten 114 Finanzpartner 11.743 Kunden.

Die SRQ, ein Zusammenschluss unabhängiger Bankkaufleute in Deutschland, wolle auch 2010 ihr Wachstum fortsetzen, auch wenn man sich darüber im Klaren sei, dass die Bedingungen an den Märkten auch in diesem Jahr schwierig blieben, gibt Vorstandsvorsitzender Claus Quahl das Ziel vor. (ks)

Foto: Shutterstock