31. Mai 2010, 11:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Aragon dank Umsatzsprung zurück in den schwarzen Zahlen

Sprung-umsatzsprung in Aragon dank Umsatzsprung zurück in den schwarzen Zahlen

Der Finanzkonzern Aragon hat für das erste Quartal 2010 operativ eine schwarze Null präsentiert. Die Umsatzerlöse legten deutlich zu. Während der Maklerpool JDC sich verbessert zeigt, kämpft der Geschlossene-Fonds-Spezialvertrieb Bit Treuhand weiter mit schleppendem Absatz.

Mit einem Umsatzsprung um 65 Prozent auf 23,7 Millionen Euro habe man im anhaltend schwierigen Markt für Finanzdienstleistungen an die positive Entwicklung des Vorquartals angeknüpft und sei mit „einem historisch starken“ ersten Quartal in das Jahr 2010 gestartet, teilt die Konzernführung mit. Beim operativen Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) legte Aragon auf 0,1 Millionen Euro zu. Im ersten Quartal 2009 schlug noch ein Minus von 0,8 Millionen Euro zu Buche.

„Das erste Quartal 2010 ist das bisher umsatzstärkste erste Quartal unserer Unternehmensgeschichte. Die Profitabilität wird im Laufe des Jahres nachziehen“, sagt Aragon-CEO Dr. Sebastian Grabmaier. Den verwalteten Bestand an Investmentfonds beziffert Aragon Stand Ende März auf rund 3,8 Milliarden Euro. Das entspreche einem Anstieg um 81 Prozent gegenüber dem Vorjahr, so der Konzern.

Das Geschäftsfeld Broker Pools, zu dem unter anderem der Grünwalder Maklerpool Jung, DMS & Cie (JDC) zählt, war mit einem Umsatz von 16,8 Millionen Euro die treibende Kraft der Absatzentwicklung im ersten Quartal. Auch beim operativen Ergebnis, das gegenüber dem Vorjahr von minus 0,9 auf minus 0,01 Millionen Euro eingegrenzt wurde, verbesserte sich die Sparte. Trotz des positiven Ergebnisses von JDC leide der Geschäftsbereich allerdings weiterhin an dem schwierigen Marktumfeld für geschlossene Fonds und der daraus resultierenden Ergebnissituation der Bit Treuhand, heißt es in der Aragon-Mitteilung.

Das wachstumsstärkste Segment war zum Jahresauftakt der Geschäftsbereich Financial Consulting. Dort stiegen die Umsatzerlöse laut Aragon um 215 Prozent auf 6,8 Millionen Euro. Hauptursachen seien die starke operative Performance der Compexx, die eines der besten Quartale ihrer Geschichte verzeichnen konnte, sowie die Erstkonsolidierung der Scopia (vormals MLP Finanzdienstleistungen, Wien), welche nach mehreren Verlustjahren bereits im ersten Quartal ein positives Nettoergebnis vor Restrukturierungskosten erzielen konnte und des PKV-Vertriebs Inpunkto, Mönchengladbach. Das operative Quartalsergebnis liegt bei 0,5 Millionen Euro nach 0,3 Millionen Euro im Vorjahr.

Für den weiteren Jahresverlauf zeigt man sich zuversichtlich. „Die guten Ergebnisse im saisonal bedingt typischerweise schwachen ersten Quartal lassen uns optimistisch auf das zweite Halbjahr 2010 blicken. Aragon wird die Wachstumsgeschwindigkeit weiter erhöhen, sodass wir heute von einem Jahresumsatz von über 120 Millionen Euro ausgehen,“ erklärt Aragon-COO Wulf Schütz. (hb)

Foto: Shutterstock

2 Kommentare

  1. […] Geschlossene Fonds (VGF) auf den 30. September nach dem Berichtsjahr geeinigt. …WeiterlesenMay31Home > Berater > Aragon dank Umsatzsprung zurück in den schwarzen Zahlen – cash-onlin…cash-online.deTrotz des positiven Ergebnisses von JDC leide der Geschäftsbereich allerdings […]

    Pingback von geschlossene fonds | buzzlogs — 5. Juni 2010 @ 03:30

  2. […] haben folgende Beiträge zum Thema "steuern zahlen" gefunden:May31JDC-Mutter Aragon zurück in den schwarzen Zahlen – cash-online.decash-online.deBeim operativen Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) legte Aragon auf 0,1 Millionen […]

    Pingback von steuern zahlen | buzzlogs — 31. Mai 2010 @ 12:45

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Standard Life: 600.000 Verträge und 26 Milliarden Euro nach Irland übertragen

Während im britischen Parlament wegen des Brexits immer noch die Fetzen fliegen, ist Standard Life deutlich weiter. Das oberste schottische Zivilgericht (Court of Session) hat dem Plan zugestimmt, die Verträge von der schottischen Standard Life Assurance Limited auf die irische Standard Life International DAC zu übertragen.

mehr ...

Immobilien

Crowdinvesting: Stellen Sie sich breit auf!

Immobilien stellen das wachstums- und volumenstärkste Crowdinvest-Segment 
in Deutschland dar. Mit den regulatorischen Vorgaben für Privatanleger haben sich die Anbieter zwar arrangiert, hätten aber auch nichts dagegen, wenn die Bundesregierung sie kippen würde. Teil Eins

mehr ...

Investmentfonds

“Chancen ergeben sich aus der Ineffizienz der Kapitalmärkte”

Lohnt es sich trotz der ernüchternden Ergebnisse in 2018 in Value-Strategien zu investieren? Darüber hat Cash. mit Andreas Wosol gesprochen. Wosol ist Head of Multi Cap Value & Senior Portfolio Manager des Amundi European Equity Value.

mehr ...

Berater

“Deutsche Commerz”: Mitarbeiter kämpfen gegen Fusion

Gewerkschaften machen von Anfang an Front gegen ein Zusammengehen von Deutscher Bank und Commerzbank. Sie fürchten den Verlust Zehntausender Jobs und die Schließung zahlreicher Filialen. Verdi will nun Kräfte bündeln. Auch die EU-Kommission meldet sich zu Wort.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin-Kampfansage an Vermögensanlagen

Die BaFin hat verschiedene Arten von Vermögensanlagen-Emissionen in Bezug auf Bedenken für den Anlegerschutz “verstärkt im Blick”, genauer gesagt: fast alle. Sie droht sogar “Produktinterventionen” an, also Verbote. Ein Hammer. Der Löwer-Kommentar

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...