6. Januar 2010, 18:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Startschuss: Maschmeyer und Rürup machen Ernst

AWD-Gründer Carsten Maschmeyer und Rentenpapst Professor Dr. Bert Rürup machen Nägel mit Köpfen. Mit dem Eintrag ins Handelsregister sind die Weichen für das neue Projekt gestellt. Das gemeinsame Beratungsunternehmen firmiert als Maschmeyer Rürup AG Independent International Consultancy.

Bereits im Dezember hatten beide angekündigt, mit Start des neuen Jahres beratend für Versicherungen und Banken tätig sein zu wollen. Daneben haben sie auch Regierungsstellen als Klienten im Visier, wie Rürup damals gegenüber cash-online erklärte. (ks)

7 Kommentare

  1. Taj was soll man dazu noch sagen. Der eine war Politiker und hat das wirklich unrentabelste Produkt (Rürup Rente) entworfen, das der keine Ahnung von Geldanlagen hat ist ja wohl klar. Der andere hat deutlich mehr Ahnung von Geldanlagen (zumindest seine Eigenen). Ich kann nr jedem raten, nicht schon wieder auf so tolle neue Vertriebe rein zu fallen. Gute,renditestarke und trotzdem sichere Anlageprodukte kann man auch bei anderen bekommen. Nur das Problem ist, diese bekannten Herren haben eben einen großen Bekanntheitsgrad, der über das ein oder andere schlechte Produkt hinweg hilft. In diesem Sinne, ruhig weiter vera…. lassen oder mal auf meine Homepage schauen. Dort sieht man, dass es auch wirklich anders geht. Alles Gute allen ehrlichen Beratern.

    Kommentar von Wirtschaftskanzlei Velpke — 13. Januar 2010 @ 12:41

  2. Maschmeyer und Rürup , die GEIER kreisen !!!!! Sogar mit Eintragung. Wozu Gesetze, die Geier haben Narrenfreiheit !!!!!

    Kommentar von Versicherungsmakler Horst Noll — 12. Januar 2010 @ 23:24

  3. Es ist nicht alles Gold was glänzt!
    Die kompetente Beratung und die richtige Wahl im Sinne des Kunden und nicht im Sinne des Unternehmens muss sein. Da stellt sich doch wieder die Frage, wer von den Unternehmen “mit 3 Buchstaben” überhaupt noch unabhängig ist? Nutzen da neue Firmengründungen?

    Kommentar von H.Wolff GF SACCESS GmbH — 8. Januar 2010 @ 08:41

  4. Toll, da haben sich die richtigen zusammengetan.
    Die Kunden können einem jetzt schon Leid tun.

    Kommentar von Niederrheinmakler — 7. Januar 2010 @ 14:06

  5. Na und ? Wieviel Portale & Vermittler ,die ein berühmten Hintergrund haben, haben sich in den letzten Monaten eintragen lassen ? ..die Zeit wird zeigen, wenn der Kunde als Berater an den Tisch läßt..die Firmenbosse großer Konzerne..auch

    Kommentar von Esser — 7. Januar 2010 @ 13:45

  6. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster, Cash.-Magazin erwähnt. Cash.-Magazin sagte: Startschuss: Maschmeyer und Rürup machen Ernst http://bit.ly/64DAHc […]

    Pingback von Tweets die Startschuss: Maschmeyer und Rürup machen Ernst - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 6. Januar 2010 @ 23:08

  7. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Sabrina Dohlich und KSB Leads Ticker, Frauen Finanz erwähnt. Frauen Finanz sagte: Maschmeyer und Rürup machen Ernst -Maschmeyer Rürup AG Independent International Consultancy wurde ins HRB eingetragen: http://ow.ly/TrD9 […]

    Pingback von Tweets die Startschuss: Maschmeyer und Rürup machen Ernst - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 6. Januar 2010 @ 22:27

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Jüngere müssen doppelt so viel sparen wie Ältere

Jüngere Generationen müssen von ihrem Lohn etwa doppelt so viel aufwenden wie ältere, um die Versorgungslücke im Alter zu schließen. Während der Jahrgang 1960 rund 2,1 Prozent seines Erwerbseinkommens sparen muss, sind es bei den 1975 Geborenen schätzungsweise 4,4 Prozent und bei den 1990 Geborenen 3,9 Prozent. Das zeigen Berechnungen des Forschungsinstituts Prognos im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...

Immobilien

Verbrauchertipp: Bei Immobilienverrentung auf Unterschiede zwischen Nießbrauch und Leibrente achten

Immobilienverrentung bietet unterschiedliche Formen an. Nießbrauch und Leibrente sind dabei zu unterscheiden. Während Ersteres lebenslanges Wohnrecht umfasst, umfasst Letzteres auch das Recht zur Vermietung. Was Senioren wissen sollten.

mehr ...

Investmentfonds

Baillie Gifford: Investieren ist kein Selbstzweck

Investoren achten zu sehr auf das Verhalten anderer Marktteilnehmer, wenn sie Entscheidungen treffen. Der Erfolg bemisst sich in der Branche zunehmend danach, wie gut es gelingt, sich gegenüber den Wettbewerbern einen Vorteil zu verschaffen. Wer im Ringen um den kurzfristigen Gewinn am besten davonkommt, profitiert von Bonuszahlungen und erhält die besten Karriereaussichten – ein Fehlanreiz. Kundeninteressen ist damit nicht gedient, so das Baillie Giffords Intellectual Capital Team in ihrem Gastbeitrag.

mehr ...

Berater

Personalmarketing: Digitales Marketing besitzt Nachholbedarf

Die Studie “Arbeitgeber Mittelstand: Kommunikation in Zeiten der Digitalisierung” herausgegeben von Prof. Dr. Beck von der Hochschule Koblenz, Potentialpark und TERRITORY Embrace beschäftigt sich mit Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting von mittelständischen Betrieben in Deutschland. Sie zeigt, dass mittelständische Unternehmen die Potenziale der Digitalisierung erkennen und nutzen. Jedoch haben sie im Vergleich zu Großkonzernen viel aufzuholen.

mehr ...

Sachwertanlagen

„INP Deutsche Pflege Invest“: Offener Spezial-AIF erwirbt drei weitere Pflegeimmobilien

Das Immobilienportfolio des für institutionelle Investoren konzipierten offenen Spezial-AIF „INP Deutsche Pflege Invest“ ist um drei weitere Pflegeimmobilien ergänzt worden. Die INP-Gruppe, Asset Manager des Fonds, hat die Pflegeeinrichtung „Seniorensitz am Hegen“ in Hamburg-Rahlstedt, das „Haus St. Antonius“ in Kemnath (Bayern) und die „Altstadtresidenz Wernigerode“ in Wernigerode (Sachsen-Anhalt) für den Fonds erworben.

mehr ...

Recht

Vorsicht bei vorausfahrendem Fahrschulfahrzeug

Im Straßenverkehr müssen Autofahrer den Sicherheitsabstand stets so bemessen, dass sie auch bei plötzlichem Bremsen des Vorausfahrenden halten können. Besondere Vorsicht ist angesagt, wenn ein entsprechend gekennzeichnetes Fahrschulauto vorausfährt. Hier muss man auch damit rechnen, dass es ohne erkennbaren Grund abbremst. Die Württembergische Versicherung (W&W) weist auf ein Urteil des Landgerichts Saarbrücken (13 S 104/18) hin.

mehr ...