26. August 2011, 11:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Finanzentscheidungen: Das Bauchgefühl spielt eine wichtige Rolle

In Finanzfragen entscheiden die Bundesbürger häufig aus dem Bauch heraus. Zu diesem Ergebnis kommt zumindest eine Umfrage im Auftrag der Comdirect Bank.

So spielt zum Beispiel für 44 Prozent der Befragten das Bauchgefühl eine wichtige Rolle, wenn sie über die Finanzierung einer größeren Anschaffung entscheiden.

Auch die Meinung des Lebenspartners (32 Prozent) ist für viele wichtig. Empfehlungen von Beratern sind mit 18 Prozent weniger relevant. Testberichte werden nur von zwölf Prozent der Befragten zurate gezogen.

Ein weiteres Ergebnis der Studie: Finanzentscheidungen sind vielen Deutschen lästig. Mehr als jeder Zweite (53 Prozent) beschäftigt sich zum Beispiel nur ungern mit Finanzierungsfragen. Entscheidungen zu Finanzthemen werden daher häufig aufgeschoben und erst nach langer Zeit getroffen. Bei der Geldanlage überlässt fast jeder Vierte (24 Prozent) die Entscheidung anderen oder wartet ab, was sich ergibt.

Die von der Comdirect veröffentlichte Studie “Kunden-Motive 2011: Kopf oder Bauch? Wie die Deutschen bei Geld und Finanzen entscheiden” wurde vom Meinungsforschungsinstitut Forsa durchgeführt. Befragt wurden 1.010 Personen im Alter zwischen 18 und 65 Jahren. (hb)

Foto: Shutterstock

2 Kommentare

  1. Na warum wohl nicht ? Würden denn “geldgebildete” Menschen weiterhin offenen Auges den Banken in die Schuldenfallen tappen ? Würden diese Menschen auf Teufel komm raus weiterhin alles blind konsumieren ? Die allermeisten wohl nicht ? Und wovon profitiert Staat, Banken, Industrie und Handel denn nun am Meisten ? Von überlegenden Menschen und eifrigen Sparern ? Oder von den “Anderen” ? Ein Schelm der Böses dabei denkt. Liebe Grüße, Nils Fischer AWD

    Kommentar von Nils Fischer — 30. August 2011 @ 18:06

  2. In Deutschland fehlt das Fach “Finanzen” in der Schule.
    Ohne Geld kommt man nicht durchs Leben, genausowenig wie ohne Lesen oder Schreiben.
    Wiso gibt es ab der 5ten Klasse kein Fach (2 Stunden pro Woche) in dem es um Geld, Finanzen, Börse, Aktien usw geht??

    Das ist wirklich sehr schade!

    Ich wäre der erste, der dort als “Nebenlehrer ohne Studium” einspringen würde!

    Kommentar von Onassis — 28. August 2011 @ 18:57

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Erster im Markt: Gothaer bündelt bAV- und bKV-Verwaltung in einem Portal

Um den Verwaltungsaufwand für die betriebliche Vorsorge und Absicherung für Arbeitgeber deutlich zu vereinfachen, bündelt die Gothaer als erster Versicherer die bAV und bKV-Verwaltung für Arbeitgeber in einem gemeinsamen Portal.

mehr ...

Immobilien

Das sollten private Vermieter beachten

Die meisten Wohnungen gehören in Deutschland Privatleuten. Sie vermieten meistens nur ein oder zwei Einheiten. Kleinvermieter nutzen die Immobilie häufig als Kapitalanlage oder als Finanzierungsbeitrag zum Bau des Eigenheims. Worauf es für private Vermieter ankommt.

mehr ...

Investmentfonds

Britische Staatsanleihen: Sorgen Brexit und Corona für negative Renditen?

Die anhaltende Covid-19-Pandemie und der zäh verlaufende Brexit-Prozess könnten die Renditen britischer Staatsanleihen unter die Nullgrenze bringen, kommentiert Colin Finlayson, Co-Manager des Aegon Strategic Global Bond Fund bei Aegon Asset Management.

mehr ...

Berater

Recruiting: Warum die Story stimmen muss

Vielen jungen Absolventen und Berufseinsteigern gilt die Finanzdienstleistungsbranche zu sehr als “old men network”, sie zieht es zu den vermeintlich jungen und hippen Fintechs. Bei ihren Rekrutierungsbemühungen steht sich die Branche aber auch selbst im Weg.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Berliner Verfassungsgerichtshof setzt Mietendeckel-Verfahren aus

Der Berliner Verfassungsgerichtshof hat die Prüfung des umstrittenen Mietendeckels ausgesetzt. Man wolle zunächst den Ausgang der anhängigen Verfahren dazu beim Bundesverfassungsgericht abwarten, teilte das höchste Berliner Gericht am Donnerstag mit.

mehr ...