Anzeige
Anzeige
1. November 2011, 10:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Live-Interview auf der DKM 2011 mit Stephan Gawarecki

Cash.-Live-Interview auf der DKM 2011 mit Stephan Gawarecki, Vorstandssprecher bei dem Finanzdienstleister Dr. Klein.

Sorry, your browser does not support Flash Video Player

Boom in der Baufinanzierung

Trotz der schwierigen Lage an den Finanzmärkten und der starken Verunsicherung der Kunden ist die Baufinanzierung weiterhin ein florierender Markt.
So konnte das Transaktionsvolumen dieser Unternehmenssparte beim Finanzdienstleister Dr. Klein in den ersten neun Monaten diesen Jahres um 17 Prozent gesteigert werden (im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres).

Für den Vorstandssprecher Stephan Gawarecki ist dieses Wachstum in der Baufinanzierung auf drei Faktoren zurückzuführen:

– Die immer noch geringe Eigentumsquote in Deutschland bietet hohes Wachstumspotential
– Die Verunsicherung durch die Bankenkrise – die Immobilie wird als sichere Anlage wahrgenommen
– Durch die niedrigen Zinsen werden private Investitionen incentiviert

Es lässt sich außerdem ein eindeutiger Trend hin zur Urbanisierung ausmachen. Dies spricht dafür, dass es sich bei dem Wachstum um ein längerfristiges Phänomen handeln wird, auch wenn die Verstädterung und die damit eingehende erhöhte Nachfrage nach Immobilien in Zentren die Preise steigen lässt.

Das Volumen für vermittelte Versicherungsprodukte konnte der Finanzdienstleister eigenen Angaben zufolge gar um 77 Prozent gegenüber dem Vorjarhreszeitraum erhöhen.

Dr. Klein setzt auf ganzheitliche Beratung

Stephan Gawarecki betont, dass es sich bei der Immobilienfinanzierung um eine langfristige Investition handelt, die gut durchdacht werden sollte.
Aus diesem Grund ist es nicht ausreichend, sich lediglich mit den unmittelbaren Fragen rund um Kauf und Finanzierung zu beschäftigen. Ein ganzheitlicher Ansatz ist unverzichtbar, um Lebensrisiken (Tod, Berufsunfähigkeit) und sich ändernde Ziele von Anfang an bei der Investitionsentscheidung zu berücksichtigen.
In diesem Sinne führt Dr. Klein sogenannte „Wohnfühlseminare“ in vier Schritten durch:

  • Orientierung (Vor dem Kauf)
  • Transaktion (Finanzierung und Absicherung beim Kauf)
  • Erhaltung und Modernisierung (Nach dem Kauf)
  • Einsatz der Immobilie im Alter (Altersvorsorge, Verkauf, etc.)
  • Regulierung zur Reduktion der Vertriebsüberkapazität

    Den Herausforderungen am Markt durch die Regulierung steht Stephan Gawarecki positiv gegenüber. In erster Linie dienen die neuen Richtlinien dem Verbraucherschutz. Der Vertrieb soll im Sinne des Kunden organisiert werden.
    Mittelfristig werde es zu einer Reduktion der Vertriebsüberkapazität kommen, von welcher effizient und transparent aufgestellte Unternehmen profitieren werden.

    Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

    Ihre Meinung



    Cash.Aktuell

    Cash. 12/2018

    Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

    Themen der Ausgabe:

    Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

    Ab dem 22. November im Handel.

    Cash. 11/2018

    Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

    Themen der Ausgabe:

    Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

    Versicherungen

    Cybergefahren: So werden Sie abgefischt

    Gehackte Online-Shopping-Accounts, Phishing-Mails, Fakeshops: Die Liste potenzieller Cybergefahren lässt sich beliebig erweitern. Mit immer neuen Maschen versuchten Hacker, an Zugangs- oder Bankdaten zu gelangen. Wie hoch die Deutschen die Risiken einschätzen, zeigt eine aktuelle YouGov-Umfrage im Auftrag von Roland-Rechtsschutz.

    mehr ...

    Immobilien

    Deutscher Immobilienmarkt: Bislang ein Boom – und nun?

    Der Boom am deutschen Immobilienmarkt geht zu Ende, der Aufwärtstrend setzt sich jedoch auch 2019 fort. So lautet eine Kernthese des international tätigen Immobiliendienstleistungs-Unternehmens Savills in seiner Analyse „Ausblick Immobilienmarkt Deutschland“. Die Gründe.

    mehr ...

    Investmentfonds

    4. Asset Manager Meeting: Geballte Multi-Asset-Expertise in Mannheim

    “Sieben auf einen Streich“ heißt das Motto für das 4. Asset Manager Meeting Mannheim, das hochkarätig besetzt ist. Die Veranstaltung, die sich mit dem Thema Multi Asset in all seinen Facetten beschäftigt, findet in diesem Jahr an einem außergewöhnlichen Ort statt: Es ist der Neubau der Kunsthalle Mannheim am Friedrichsplatz 4.

    mehr ...

    Berater

    Erstes Urteil zur P&R-Vermittlung: Es war “execution only”

    Das Urteil des Landgerichts Ansbach, das die Klage einer Anlegerin gegen einen Vermittler von P&R-Containern abgewiesen hat, liegt nun schriftlich vor. Demnach gab es in dem Fall einige Besonderheiten.

    mehr ...

    Sachwertanlagen

    HEP bringt Solarfonds mit internationalem Fokus

    Die HEP Kapitalverwaltung AG aus Güglingen (bei Heilbronn) hat den Vertrieb des neuen Alternativen Investment Fonds (AIF) „HEP – Solar Portfolio 1 GmbH & Co. geschlossene Investment KG“ gestartet.

    mehr ...

    Recht

    Krankenversicherung des Kindes von der Steuer absetzen

    Ist ein Kind durch die Eltern privat krankenversichert, so sind monatlich Beiträge an die Versicherung zu entrichten. Sind die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt, so können diese Beiträge als Sonderausgaben steuerlich abgesetzt werden.

    mehr ...