Anzeige
16. September 2011, 17:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Umfrage: Preis bestimmt Wahl der Versicherung

Der Preis ist für die meisten Kunden der wichtigste Grund, sich für eine Versicherung zu entscheiden. Die Beratung des Betreuers ist zwar wichtig, verliert aber im Vergleich zum Vorjahr an Gewicht, wie der aktuelle Kubus-Bericht „Versicherung 2011“ zeigt.

Für 55 Prozent der 10.000 vom Kölner Beratungsunternehmen MSR Consulting befragten Versicherungskunden ist ein günstiger Preis das wichtigste Kriterium, wenn es um die Wahl einer Police geht. Damit hat dieses Merkmal im Vergleich zur letztjährigen Studie zum gleichen Thema noch einmal um ein Prozent zulegen können.

Das Kriterium einer guten Beratung des Betreuers hat im Vergleich zum Vorjahr indes extrem an Wichtigkeit eingebüßt. Von 59 Prozent ging es abwärts auf 50 Prozent. Sogar der Service der Versicherung ist für die befragten Kunden wichtiger (51 Prozent).

Der Grund „Vertrauen zum Betreuer der Versicherung“ rangiert zwar noch auf dem vierten Rang wenn es um die Wahl einer Police geht, ist jedoch nicht mehr so wichtig. War dies 2010 noch für mehr als die Hälfte der Kunden relevant, so ist es 2011 nur noch für 43 Prozent bedeutend.

Wichtiger sind hingegen umfangreicherer Service im Schadenfall (von 37 auf 41 Prozent) sowie Empfehlungen von Freunden, Bekannten und Verwandten (von 23 auf 26 Prozent) geworden. (ks)

Gruende-Wahl-Versicherung in Umfrage: Preis bestimmt Wahl der Versicherung

Foto: Shutterstock; Grafik: MSR Consulting

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. Wie an der Börse, “Gier frisst Hirn”, sagen die Börsianer. Auch sollte man nicht emotional entscheiden an der Börse. Hier widerspricht jedoch das Gesetz de Wirtschaft dem Wunschdenken der Vebraucher: kein Preis – keine Leistung!
    Ich gebe zu, dies stimmt umgekehrt nicht immer. Das man keinen Berater benötigt, liegt meines Erachtens an der Überschätzung der eigenen Fachkompetenz. De Markt heute ist so komplex, dass selbst eine kfz-Versicherung ein beratungsintensives Produkt ist, bei dem der Verbraucher viel falsch machen kann. Ich sage immer, den Preis vergisst der Kunde, die Leistung nie.

    Kommentar von Heinz-Bert Müssig — 19. September 2011 @ 16:27

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 07/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebsrente – Wandelanleihen – Ferienimmobilien – Family Offices

Ab dem 21. Juni im Handel.

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Riester-Rente: IVFP empfiehlt dringende Optimierung

Die Neuabschlüsse bei der Riester-Rente sinken schon seit Jahren beständig. Professor Michael Hauer, Geschäftsführer des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) empfiehlt daher “dringend Riester zu optimieren – es wird höchste Zeit.”

mehr ...

Immobilien

Spezialfonds von Real I.S investiert in Frankfurt

Der Asset Manager Real I.S. hat das Büroensemble “Upper Westend Carree” in der Frankfurter Innenstadt für den Spezial-AIF “BGV VII Europa” erworben. Das Objekt umfasst rund 7.000 Quadratmeter Bürofläche und ist vollvermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Handelsstreit: EU reagiert mit Gegenzöllen

Die Europäische Union (EU) und US-Präsident Donald Trump konnten sich nicht einigen. Nachdem die USA beschlossen haben, ab Juli Zölle auf Aluminium und Stahl zu erheben, reagiert die EU mit Zöllen auf Produkte wie Whiskey und Erdnussbutter. Das bedeutet, dass beide Seiten verlieren.

mehr ...

Berater

Unerlaubte Geschäfte: Fünf neue BaFin-Bescheide

Die Finanzaufsicht BaFin hat fünf Unternehmen wegen fehlender Erlaubnisse die Geschäftstätigkeit untersagt, darunter eine Lügen-Firma und eine Gesellschaft, die “Deutscher Fondsanlegerschutz” in ihrem Namen trägt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Warnung vor Forderungsausfällen bei zwei UDI-Emissionen

Zwei Emittenten von Vermögensanlagen der Nürnberger UDI warnen in Pflichtmitteilungen vor dem möglichen Ausfall von Forderungen und entsprechenden Folgen für die Anleger. Der Grund ist in beiden Fällen der gleiche.

mehr ...

Recht

Steuerdeals bei Immobilienkäufen werden eingedämmt

Umstrittene Geschäfte, mit denen Unternehmen bei Immobilienkäufen hohe Steuerzahlungen umgehen können, sollen in Deutschland etwas eingedämmt werden. Das teilte Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) am Donnerstag mit.

mehr ...