- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

34f Gewo: Going Public bietet “Prüfungsairbag”

Wie der Berliner Schulungsanbieter mitteilt, sollen alle Kursteilnehmer, die sich auf die Sachkundeprüfung gemäß Paragraf 34f Gewerbeordnung (GewO) vorbereiten, durch einen “Prüfungsairbag” geschützt werden, falls sie die Prüfung nicht bestehen.

“In der Regel bestehen unsere Teilnehmer ihre Prüfungen im ersten Anlauf problemlos. Unsere institutionellen Kunden nannten zuletzt Bestehensquoten von im Schnitt über 90 Prozent”, berichtet Dr. Wolfgang Kuckertz, Vorstand der Going Public! Akademie für Finanzberatung.

Dennoch ermögliche der Prüfungsairbag ein weiteres Training und eine gezielte Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung gemäß Paragraf 34f GewO, sollte ein Kursteilnehmer wider Erwarten durchfallen.

So funktioniert der Prüfungsairbag:

1. Besteht ein Teilnehmer trotz aller gegenseitigen Anstrengungen den schriftlichen Prüfungsteil nicht, so wird der komplette E-Learning-Bereich für weitere drei Monate freigeschaltet.

2. Das Präsenztraining zur Vorbereitung auf die mündliche Prüfung kann wiederholt werden, wenn die mündliche Prüfung nicht bestanden wurde, obwohl der Teilnehmer während der kompletten Prüfungsvorbereitung anwesend war.

Der Prüfungsairbag wird allen Teilnehmerinnen automatisch zur Verfügung stehen, die mit dem nächsten Startdatum am 1. September 2013 einen Lehrgang zur Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung gemäß Paragraf 34f GewO (Finanzanlagenfachfrau/-mann IHK) beim Schulungsanbieter beginnen. Dabei sei es unerheblich, welches Kursmodell gewählt wird.

Planungssicherheit für Schulungsteilnehmer

Bereits seit Maibesitzen die Online-Lehrgänge, die auf die Sachkundeprüfung gemäß Paragraf 34f GewO vorbereiten, Start- und Durchführungsgarantien [1]. Auch diese Garantien sollen die Planungssicherheit für die Vermittler erhöhen.

“Mit weit über 1.500.000 beantworteten Online-Aufgaben und über 4.000 Teilnehmer/-innen sind unsere Lehrgangsmodelle bereits so optimiert, dass wir in der Lage sind, so einen Prüfungsairbag anbieten zu können. Für die Teilnehmer bedeutet das noch größere Sicherheit bei der Erlangung ihrer Berufserlaubnis”, erläutert Herr Dr. Kuckertz.

Alle Informationen zu den Sachkundelehrgängen [2] und zum Prüfungsairbag [3] finden Interessierte auf der Website [4] der Going-Public-Akademie. (jb)

 

Foto: Shutterstock