- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Infinus: Haftungsdach-Partner dürfen vermitteln

Medienberichten zufolge können seit Montag gebundene Vermittler der Infinus AG Finanzdienstleistungsinstitut (blaue Infinus) wieder Finanzprodukte verkaufen. Das Haftungsdach [1] agiere dabei als eine von der Dresdener Unternehmensgruppe  rechtlich unabhängige Gesellschaft.

Seit Montag soll der vorläufige Vertriebsstopp für Partner des Infinus-Haftungsdachs wieder aufgehoben sein.

Die Tied Agents der blauen Infinus sollen so wieder Geschäfte tätigen können. Wie Udo Brinkmöller, Partner der auf Kanzlei BMS Rechtsanwälte aus Düsseldorf Fonds professionell mitteilte, liegt ihm ein Schreiben an einen Infinus-Vermittler vor, aus dem hervorgeht, dass der Vertriebsstopp aufgehoben wurde.

Kein Vertrieb der Produkte von Fubus, Prosavus und Eco Consort

Vom Vertrieb ausgenommen bleiben Orderschuldverschreibungen und Genussrechte der vorläufig insolventen Emittenten [2] Future Business (Fubus), Prosavus und Eco Consort. Das Haftungsdach der Infinus hatte nach der Razzia bei mehreren Firmen [3] der Unternehmensgruppe um Future Business und Infinus einen vorläufigen Vertriebsstopp angeordnet.

Bisher sind insgesamt zehn Unternehmen der Gruppe vorläufig insolvent [2]. Gegen Infinus wird wegen Betrugsverdachts ermittelt [4]. Beamte der Staatsanwaltschaft Dresden und des Landeskriminalamts Sachsen hatten im Zuge  [3]einer Razzia am 5. November [3] die Geschäftsräume von rund 30 Firmen sowie Privaträume in Deutschland und Österreich untersucht. Sechs Beschuldigte wurden festgenommen. (jb)

Foto: Shutterstock