- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Razzia bei Infinus in Dresden

Medienberichten zufolge hat die Polizei ab Dienstagvormittag die Grundstücke und Häuser des Finanzdienstleisters Infinus durchsucht. Wie die Sächsische Zeitung (SZ) berichtet, ist es im Rahmen der Durchsuchung [1] zu zwei Verhaftungen gekommen. Zudem wurden demnach Firmenfahrzeuge abgeschleppt.

Razzia bei Infinus: Laut Medienberichten soll es während der Durchsuchungen zu zwei Festnahmen gekommen sein.

Laut SZ richtet die Staatsanwaltschaft ihr Hauptaugenmerk auf vier luxuriöse Objekte im Dresdner Stadtteil Blasewitz. Über den konkreten Anlass der Durchsuchungen ist demnach nichts bekannt. Nach SZ-Informationen geht es um Vermögensdelikte.

Firmenfahrzeuge beschlagnahmt

Am Dienstagnachmittag standen immer noch acht Mannschaftswagen sowie etwa 30 Zivilfahrzeuge der Polizei vor Infinus-Grundstücken in der Loschwitzer und Käthe-Kollwitz-Straße, dem Vogesenweg sowie der Goetheallee, berichtet die SZ. Zusätzlich sollen acht Abschleppwagen vorgefahren sein um Firmenfahrzeuge zu beschlagnahmen.

Infinus ist nach eigenen Angaben [2] von den Durchsuchungen überrascht worden und weist die Vorwürfe der Ermittlungsbehörden [1] zurück. (jb)

Foto: Shutterstock