VDVM lädt zum Makler-Symposium

Das 7. Makler-Symposium des Verbands Deutscher Versicherungsmakler e.V. (VDVM) am 7. und 8. Mai 2014 im Sheraton Carlton Hotel Nürnberg widmet sich dem Thema „Verbraucherschutz 2.0“.  Es stehen Vorträge, Podiumsdiskussionen und Foren auf der Agenda.

Der VDVM-Vorstand (v.l.n.r.): Holger Mardfeldt, Oliver Fellmann, Dr. Hans-Georg Jenssen (Geschäftsführung), Achim Fischer-Erdsiek, Adelheid Marscheider (Vizepräsidentin), Hartmuth Kremer-Jensen, Peter Wesselhoeft (Präsident), Yorck Hillegaart, Mathias Pahl

Vor dem Hintergrund der aktuellen Gesetzesvorhaben in Brüssel und Berlin habe der Verbraucherschutz beim Vertrieb von Finanz- und Versicherungsprodukten eine sehr hohe Bedeutung erlangt, heißt es in der Einladung des VDVM. In Deutschland habe die große Koalition den Verbraucherschutz mit der Förderung der Honorarberatung verknüpft.

Da der VDVM als Berufsverband den Anspruch habe, praktikable Wege in die Zukunft aufzuzeigen, setze sich das Makler-Symposium im Sheraton Carlton Hotel Nürnberg  intensiv mit dem nicht an allen Stellen bequemen Thema auseinander. Zudem soll auch die Weiterentwicklung des Internets als Plattform für den Vertrieb von Versicherungen thematisch eine Rolle spielen.

Weiterbildungspunkte sammeln

Der erste Tag des VDVM-Makler-Symposiums widmet sich den  Themen „Verbraucherschutz und Versicherungen“ und „Vergütung und Verbraucherschutz – zwei Seiten einer Medaille?“. Zu beiden Themen werden Gesprächsrunden und Vorträge stattfinden. Im Anschluss ist eine Abendveranstaltung auf Schloss Atzelsberg bei Erlangen geplant.

Am zweiten Tag des Makler-Symposiums bietet der VDVM mit sechs Foren die Möglichkeit, Weiterbildungspunkte im Rahmen der Initiative „gut beraten“ zu sammeln. Zu den Themen gehören unter anderem Datenschutz, Cyber-Risiken und Compliance.

Das vollständige Programm und eine Möglichkeit zur Anmeldung finden Interessierte auf der Website des VDVM. (jb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.