- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Branchenwandel: Hochwertige Beratungsangebote im Fokus

Unsere Gesellschaft ist geprägt von individuellen Lebensentwürfen, Bildungswegen, Berufszielen und einer höheren Lebenserwartung. In diesem Kontext hat eine qualifizierte und ganzheitliche Beratung in Finanz- und Vorsorgefragen einen zentralen Stellenwert.

Die Wald-Kolumne

Dr. Matthias Wald: “Entscheidend für den Erfolg von Vermittlern wird zunehmend die volle Konzentration auf eine hochqualifizierte Beratungsleistung.”

Die besondere Bedeutung einer individuell passenden Finanz- und Vorsorgeplanung für den Einzelnen steht außer Frage. Im direkten und positiven Zusammenhang sehen wir die Professionalisierung unserer Branche.

Sie schreitet seit mehreren Jahren dank steigender Regulierungs- und Qualifikationsanforderungen konstant voran.

Anspruch an Beratungsqualität bewirkt Konsolidierung

Als Folge müssen die im Markt tätigen Vermittler immer größeres Fachwissen [1] vorhalten und dies unter anderem auch im Rahmen der Branchen-Bildungsinitiative [2] “gut beraten” weiterentwickeln.

Eine deutlich gestiegene Grund- und Zusatzqualifikation auf Beraterseite entspricht wiederum dem natürlichen Kundeninteresse nach einer hochwertigen Beratung und dient zusätzlich dem Branchenimage.

Gleichzeitig trägt die Professionalisierung aber auch zu einer langfristigen Konsolidierung [3] der Branche bei. Denn die im Zusammenhang mit den geforderten Auflagen notwendigen Investitionen, die beispielsweise bei Umfang und Qualität der Ausbildung anfallen, sind für kleinere Gesellschaften oder Einzelvermittler nicht tragbar.

Volle Konzentration auf hochqualifizierte Beratungsleistung

Hinzu kommen Aufwendungen für neue Entwicklungen und Trends, wie beispielsweise die Digitalisierung, welche sich auch in unserer Branche ausweitet und die Finanzvermittler zu Lösungen auffordert.

Entscheidend für den Erfolg von Vermittlern wird zunehmend die volle Konzentration auf eine hochqualifizierte Beratungsleistung.

Für alle zeitintensiven administrativen Aufgaben im Kontext sämtlicher vor- und nachgelagerten Prozesse, wie zum Beispiel Terminvorbereitungen und -koordination, Support bei der Beratungsvorbereitung und Abwicklung mit den Gesellschaften oder anderen Serviceleistungen, muss ein effizienter, durchgängiger Support bereitgestellt werden.

Seite zwei: Marktbedingungen erfordern starke Vertriebspartnerschaften [4]

In diesem Marktumfeld ist der Rückhalt starker und verlässlicher Gesellschaften gefragt, die dem Berater partnerschaftlich und vertriebsunterstützend zur Seite stehen.

Nur dann können sowohl erfahrene als auch angehende Berater ihre Aufgabe, Menschen bei der selbstbestimmten Gestaltung ihres Lebens qualifiziert zu unterstützen, im aktuellen Marktumfeld wahrnehmen.

Hochwertige und leistungsstarke Services zur Vertriebsunterstützung, wie auch wir sie unseren lizenzierten Beraterinnen und Beratern anbieten – beispielsweise durch einen IT-basierten Beratungsprozess – werden also immer wichtiger.

Erhalt einer vielfältigen Vertriebslandschaft 

Der Erhalt einer vielfältigen Vertriebslandschaft und die damit realisierbare Ansprache eines breiten Kundenspektrums mit verschiedensten Vorsorgebedarfen ist dabei auch für uns ein Anliegen und bedeutet eine Vielfalt im Markt, von der Kunde und Berater gleichermaßen profitieren.

Während für den Kunden dabei Kernaspekte zählen mögen, wie ein breites Produktportfolio oder eine große Marktexpertise, legt der Berater zusätzlich Wert auf innovative IT-Tools, Entlastung bei administrativen Aufgaben oder auch die Kapitalstärke einer Gesellschaft, die ihm Stabilität und Rückhalt bietet.

Ein weiterer Pluspunkt für den Berater: Die Verhandlungsmacht großer Marktteilnehmer erlaubt attraktivere Vergütungschancen im Niedrigzins- und LVRG-Umfeld.

Seite drei: Professionelle Infrastrukturen [5]

Diese und weitere Aspekte sind Argumente für selbstständige Berater, sich großen Gesellschaften anzuschließen, die sie dank professioneller Infrastrukturen effizient unterstützen und ihnen die Zeiträume schaffen, sich ihrer Beratertätigkeit vollumfänglich zu widmen und eine Wertschöpfung beim Kunden zu erreichen.

Das gilt für haupt- und nebenberufliche Einzelvermittler genauso wie für Berater aus Banken und Versicherungen, die sich neue berufliche Perspektiven wünschen. Denn eine hochwertige Beratungsleistung ist zeit- und arbeitsintensiv und verlangt dem Berater neben fundiertem Sachverstand und Markt-Know-how vor allem die Konzentration auf den Kunden und seine spezifische Situation ab.

Erst, wenn die Rahmenbedingungen diese Voraussetzungen erfüllen, können Finanzberater den Auftrag leisten, den ihnen die Gesellschaft zuspricht: durch maßgeschneiderte Finanz- und Vorsorgelösungen die Menschen in der Planung und Gestaltung ihrer Zukunft zu unterstützen.

Autor Dr. Matthias Wald ist Leiter Endkundenvertriebe bei Swiss LifeDeutschland.

Foto: Swiss Life