- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Pools & Finance-Veranstalter: “Fondskonzept-Ausstieg ist unkollegial”

In einer gemeinsamen Stellungnahme zum Fondskonzept-Ausstieg aus dem “Pools & Finance“-Veranstalterkreis zeigen sich die vier verbleibenden Maklerpools enttäuscht vom Verhalten des Illertissener Unternehmens.

Die verbliebenen Maklerpools sind vom Fondskonzept-Ausstieg aus dem Veranstalterkreis enttäuscht.

Fondskonzept hat rund zweieinhalb Monate vor der “Pools & Finance” am 12. Mai 2015 in Frankfurt am Main seinen Ausstieg aus der Messe [1] verkündet. Die bisherigen Mitveranstalter nehmen die Entscheidung des Maklerpools mit wenig Verständnis zur Kenntnis.

Maklerpools kritisieren Fondskonzept-Ausstieg

Fondskonzept hatte unter anderem unterschiedliche Auffassungen über die zukünftige Ausrichtung der “Pools & Finance” sowie den Ablauf und die Preisgestaltung als Ausstiegsgrung angeführt.

“Ich finde es unkollegial und unzuverlässig von Fondskonzept [2], so kurz vor der Messe als Mitveranstalter auszutreten, nur weil uns die Messe etwas mehr Geld kosten wird und die Pools aus der Veranstaltung keinen direkten Profit ziehen können”, kommentiert Oliver Drewes [3], Geschäftsführer der Hamburger Maxpool-Gruppe.

Mit der “Pools & Finance [4]” habe man es geschafft “in absoluter Rekordzeit, eines der wichtigsten Branchentreffen für den unabhängigen Vertrieb” zu etablieren. Die ursprünglich definierten Ziele, Orientierung zu bieten und einen Platz für Austausch und Weiterbildung zu schaffen, habe man erreicht. “Damit sind wir mehr als zufrieden. Natürlich spüren auch wir den Kostendruck, der auf der Branche lastet”, so Drewes weiter.

Seite zwei: Gewinnerzielung kein “Pools & Finance”-Ziel [5]

Auch Oliver Lang [6], Vorstand des Oberurseler Maklerpools BCA betont, dass eine Gewinnerzielung nie im Vordergrund gestanden habe. Zwar haben man auf eine Kostendeckung geachtet. Ein Maklerpool sei aber nun mal kein Messeveranstalter.

“Leider hat Fondskonzept das etwas anders gesehen. Diese fordernde Haltung von Fondskonzept und das nachlassende Engagement als Gründungsveranstalter hatten die Zusammenarbeit in der Vergangenheit nicht immer einfach gemacht”, berichtet Lang. Das Ausscheiden aus der sei “Pools & Finance [7]” aus Sicht der Fondskonzept vielleicht der richtige Schritt. “Aus Sicht der Veranstalter, die es gewohnt sind, dass Zusagen eingehalten werden, zu diesem Zeitpunkt absolut nicht nachvollziehbar”, so der BCA-Vorstand weiter

“Pools & Finance” als Experiment

Eine positive Bilanz der bisherigen Entwicklung der “Pools & Finance” zieht Dr. Sebastian Grabmaier [8], Vorstandsvorsitzender des Münchener Maklerpools Jung, DMS & Cie. (JDC). “Es war uns ja allen von Anfang an klar, dass eine gemeinsame Unternehmung von sonst harten Mitbewerbern ein Experiment ist”, so Grabmaier. “Wir haben als vier Pools angefangen, waren zwischenzeitlich sechs und sind nun wieder vier. Aus Sicht von JDC haben wir also mindestens drei echte Partner gefunden, mit denen wir langfristig kooperieren wollen.”

Halime Koppius, Vorstand des Bad Kreuznacher Maklerpools und Assekuradeurs Degenia Versicherungsdienst [9] zeigt sich wegen des überraschenden und sehr kurzfristigen Rückzugs der Fondskonzept sehr enttäuscht: “Diese Entscheidung der Fondskonzept ist im Interesse der Mitveranstalter mehr als unfair und hat mit Zusammenhalt, den wir uns doch alle eigentlich wünschen und auch brauchen, nichts zu tun.” (jb)

Foto: Cash.