- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Vermittler: Immer weniger Registrierungen

Es gibt immer weniger Versicherungs- und Finanzanlagenvermittler in Deutschland. Die neuesten Zahlen der jeweiligen Register des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) zeigen einen deutlichen Vermittlerschwund.

Aktuell sind rund 6.500 Versicherungsvermittler weniger als noch vor einem Jahr im DIHK-Register eingetragen. Auch die Zahl der registrierten Finanzanlagenvermittler ist deutlich gesunken.

Die Zahl der Versicherungsvermittler [1] der im Vermittlerregister der DIHK eingetragenen Versicherungsvermittler ist von 244.317 im März 2014 auf aktuell 237.813 gesunken (Stand: 31. März 2015).

Insbesondere bei den gebundenen Versicherungsvertretern ohne Erlaubnis gibt es einen starken Rückgang von 163.391 auf 157.104. Die Zahl der Versicherungsvertreter mit Erlaubnis ist hingegen von 30.874 auf 30.387 nur leicht gesunken.

Weniger Vertreter, mehr Makler

Die Versicherungsmakler [2] konnten gegen den Trend sogar noch leicht zulegen, derzeit sind 46.693 Makler im Vermittlerregister eingetragen (März 2014: 46.628). Langfristig erwarten Experten aber auch bei den Maklern mit einem deutlichen Einbruch, nicht zuletzt aufgrund des Nachwuchsmangels und den Auswirkungen des LVRG.

Auch die Zahl der registrierten Finanzanlagenvermittler [3] ist drastisch gesunken. Zum 31. März waren laut DIHK 35.917 Vermittler im Register erfasst (März 2014: 40.724). Ein Grund für den sprunghaften Rückgang könnten nicht eingereichte Prüfberichte [4] sein.

Die Zahl der in der Honorarberatung [5] tätigen Berater hat sich innerhalb des letzten Jahres kaum verändert. Im März 2014 waren im Register noch 283 Versicherungsberater erfasst, aktuell sind es 288. Die Zahl der Honorar-Finanzanlagenberater hat sich indes seit September 2014 von 45 auf 94 (Stand 31. März 2015) verdoppelt. (jb)

Foto: Shutterstock