- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Fintechs: moneymeets und Fidor Bank vereinbaren Kooperation

Wie das Kölner Fintech moneymeets mitteilt, wird es künftig mit der Online-Bank Fidor kooperieren. Kunden der Fidor Bank sollen die Angebote von moneymeets künftig zu speziellen Konditionen nutzen können.



Das Kölner Fintech moneymeets kooperiert mit der Fidor Bank.

Die Kooperation mit der Fidor Bank umfasst laut moneymeets [1] sowohl den Versicherungs- als auch den Investmentfonds- und Depotbereich. Nach der Registrierung auf moneymeets.com können Fidor-Bank-Kunden demnach den digitalen Finanzordner in vollem Umfang nutzen und sollen zudem besonders attraktive Angebote erhalten.

Beispielhaft nennt das Kölner Fintech die Einbindung bestehender Versicherungen, unabhängig vom Versicherungsanbieter, den Überblick über alle Versicherungen sowie die Gutschrift von 50 Prozent der Maklerprovisionen [2] für bestehende Versicherungen.

Unternehmen von Zusammenarbeit überzeugt

Laut moneymeets lassen sich auch Konten und Depots auf Wunsch in die Übersicht integrieren und dort zentral verwalten. Darüber hinaus sind demnach über das Fintech [3] mehr als 20.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag handelbar.

“Durch die Partnerschaft erhalten unsere Kunden die Möglichkeit, zu attraktiven Konditionen die moneymeets-Plattform zu nutzen und ihre Geldanlage transparent verwalten zu können”, sagt Matthias Kröner, CEO der Fidor Bank AG. “Wir freuen uns darauf, auch die mehr als 100.000 Kunden der Fidor Bank von unserem Service zu überzeugen”, kommentiert Dieter Fromm, Gründer und Geschäftsführer von moneymeets. (jb)

Foto: Shutterstock