- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Insurtech Clark bietet bAV für Start-ups

Der digitale Versicherungsmakler Clark hat gemeinsam mit dem Versicherer Allianz eine betriebliche Altersversorgung (bAV) für seine Mitarbeiter entwickelt, die auf die Bedürfnisse von Start-ups und kleine Unternehmen zugeschnitten ist. Nun bietet Clark das Produkt auch anderen Unternehmen an.

Clark-CEO Christopher Oster: “Ausgangspunkt war, dass wir eine Top-Altersvorsorge für unsere Mitarbeiter haben wollten und uns dafür eingesetzt haben.”

Wie das Insurtech Clark [1] berichtet, ging es bei dem bAV-Projekt zunächst darum, den eigenen Mitarbeitern eine gute bAV bieten zu können. “Clark wächst mit jedem Monat und trägt Verantwortung für eine immer größer werdende Anzahl von Mitarbeitern. Eine gute betriebliche Altersvorsorge ist für uns nicht nur eine gesetzliche Vorschrift, sondern eine Selbstverständlichkeit auch unseren eigenen Mitarbeitern gegenüber”, berichtet Mitgründer und COO Dr. Marco Adelt [2].

Der Versicherungsmakler habe daher mit der Allianz eine bAV [3] für seine Mitarbeiter entwickelt, die speziell für Start-Ups und kleine Unternehmen attraktiv sein soll. Das Produkt bietet demnach einen vereinfachten Antragsprozess und somit einen minimalen administrativen Aufwand. Die Versicherten können laut Clark zwischen drei Anlageoptionen wählen. Entweder überlassen die Arbeitnehmer die Entscheidung der Kapitalanlage der Allianz, wählen eine indexgebundene oder eine individuell wählbare Kapitalanlage. Auch die Absicherung für den Fall der Berufsunfähigkeit könne gewählt werden.

Finleap ist erster Clark-bAV-Kunde

“Ausgangspunkt war, dass wir eine Top-Altersvorsorge für unsere Mitarbeiter haben wollten und uns dafür eingesetzt haben. Es stellt sich nun heraus, dass auch andere Start-Ups an unserer Konzeption Interesse haben und wir die Aufgabe übernehmen wollen, die passende Altersvorsorge mit den Versicherern zu verhandeln”, sagt Clark [4]-Mitgründer und -CEO Dr. Christopher Oster.

Der Berliner Inkubator Finleap [5], der zu den Investoren von Clark zählt, hat demnach bereits einen Vertrag mit Clark für sämtliche seiner Mitarbeiter abgeschlossen. Mit weiteren Unternehmen sei man im Gespräch. “Wir freuen uns über die gemeinsame Arbeit mit Clark. Wir unterstützen die Initiative, die betriebliche Altersvorsorge auch für kleine Unternehmen einfach und unkompliziert zur Verfügung zu stellen”, kommentiert Dr. Thomas Wiesemann, Vorstand der Allianz Lebensversicherungs-AG. (jb)

Foto: Clark