- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Makler bevorzugen Online-Seminare

Online-Seminare sind bei Versicherungsmaklern beliebt. Das ergab eine Umfrage im Auftrag der Deutschen Makler Akademie (DMA). Messen und Roadshows werden demnach von den Vermittlern weniger genutzt.

66 Prozent der Versicherungsmakler bevorzugen Online-Seminare, um sich weiterzubilden.

Um sich weiterzubilden nutzen Versicherungsmakler bevorzugt auf Online-Seminare [1] (66 Prozent). Dies ist das Ergebnis einer Studie  für die die DMA fast 900 Makler befragt hat. Weit weniger beliebt sind demnach Roadshows der Anbieter (33 Prozent), Gespräche mit Maklerbetreuern (34 Prozent) und Messen (29 Prozent). Auch Erklärfilme (13 Prozent) und Produktblätter (18 Prozent) finden nur geringe Zustimmung.

Makler bilden sich 22 Tage pro Jahr weiter

“Die Ergebnisse verdeutlichen, dass produktneutrale Seminare die Beratungskompetenz eines Maklers wesentlich stärker erhöhen, als gesellschafts- und produktbezogene Informationen”, erklärt Joachim Zech, Geschäftsführer der Deutsche Makler Akademie. “Dass dabei Internet-Seminare immer beliebter werden, sehen wir auch an der großen Nachfrage für unsere verschiedenen Online-Angebote.”

Die durchschnittliche Zahl an Aus- und Weiterbildungszeiten [2] liegt der Studie zufolge bei knapp 22 Tagen pro Jahr. Der Großteil der Versicherungsmakler bildet sich demnach an 15 Tagen im Jahr fort.

Makler sehen Arbeitskrafttsicherung als Schwerpunkt

Gefragt nach den wichtigsten Zukunftsthemen,nannten die Makler Digitalisierung, Generationenberatung [3], Honorarberatung [4] sowie betriebliche Altersversorgung und Pflege.

Unternehmerische Schwerpunkte sehen die Befragten vor allem in den Themenfeldern Arbeitskraftabsicherung [5] (56 Prozent), private Sach- und Haftpflichtversicherung (49 Prozent) sowie private Altersversorgung (42 Prozent). (jb)

Foto: Shutterstock