- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Mobiles Bankkonto: Telefónica Deutschland startet “o2 Banking”

Der Mobilfunkanbieter Telefónica Deutschland hat in Kooperation mit der Direktbank Fidor ein mobiles Bankkonto entwickelt. “o2 Banking” kann ab sofort genutzt werden und bietet unter anderem Überweisungen per Mobilfunknummer und kleinere Sofortkredite.

Telefónica Deutschland hat in Kooperation mit Fidor Bank das mobile Bankkonto “o2 Banking” gestartet.

“o2 Banking setzt den Standard für das mobile Bankkonto [1] der Zukunft und die Art und Weise, wie Menschen ihre Finanzen im digitalen Zeitalter managen”, sagt Markus Haas, COO bei Telefónica Deutschland. “Dafür sorgt nicht nur unser Ansatz ‘Megabytes statt Magerzinsen’. Hinzu kommen einzigartige Features, optimale Benutzerfreundlichkeit sowie volle Transparenz über Leistungen und Gebühren.”

Die App steht ab sofort zum kostenlosen Download bei Google Play und im Apple App Store bereit. Unter anderem biete “o2 Banking”  Überweisungen per Mobilfunknummer, kleinere Sofortkredite und umfangreiche Sicherheitsfeatures. o2-Kunden erhalten demnach bei Nutzung des mobilen Bankkontos ein monatliches Extra-Datenvolumen.

Legitimierung per Videotelefonie

Seit der Ankündigung von o2 Banking Mitte Mai [2] hat Telefónica Deutschland eigenen Angaben zufiolge umfangreiches Feedback von Testnutzern ausgewertet und die App zum jetzigen Start weiter optimiert. Auch künftig sollen die Rückmeldungen der Nutzer helfen, das Angebot kontinuierlich zu verbessern.

Die Anmeldung und Legitimierung kann laut Telefónica Deutschland per Videotelefonie direkt auf dem Smartphone erfolgen. Sämtliche Schritte werden demnach sowohl in der App als auch auf der “o2 Banking”-Website erklärt. Nach erfolgreicher Legitimierung des Kunden werde das Konto sofort freigeschaltet und binnen weniger Tagen erhält der neue “o2 Banking”-Kunde eine kostenlose Mastercard.

Abhängig von der Nutzung Kontos und der Mastercard erwirbt der Kunde einen Bronze-, Silber- oder Gold-Status, von dem wiederum die Gebühren für Kontoführung, Abhebungen und Kartennutzung abhängen. Die ersten drei Monate nach Anmeldung sind das Konto und alle Abhebungen unabhängig vom Umsatz kostenfrei. Das mobile Bankkonto wird in Kooperation mit der Münchener Fidor Bank umgesetzt. (jb)

Foto: Shutterstock