27. Januar 2017, 11:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Wir wollen Treiber der digitalen Transformation sein”

Die Plattform “finanzcheckPro” ist im letzten Jahr mit dem Ziel gestartet, Vermittlern zu ermöglichen, ihr Dienstleistungsspektrum unkompliziert um das Kreditgeschäft zu erweitern. Dr. Malte Raudszus, der Leiter der Plattform, hat mit Cash.Online über die ersten Monate am Markt und die Ziele für 2017 gesprochen.

Wir wollen Treiber der digitalen Transformation sein

Malte Raudszus: “Unsere Partner sollen finanzcheckPro als Technologieführer unter den Anbietern von Ratenkreditvergleichen und Vermittlungslösungen wahrnehmen.”

Cash.Online: Im Juni 2016 ist finanzcheckPro gestartet. Was ist seitdem passiert?

Raudszus: 
Wir haben unser Angebot an die Partner diversifiziert: Neben der klassischen, ganzheitlichen Beratung für Ratenkredite auf Basis unserer Vergleichstechnologie, besteht nun auch die Möglichkeit des Tippgebens. Dabei kann der Partner frei wählen, in welchem Umfang er Tipps an uns weitergeben möchte.

In der Variante “Tippgeber Light” leitet er die Kontaktdaten und die gewünschte Kreditsumme des Kunden an finanzcheckPro weiter. Besteht beispielsweise bereits ein näherer Kontakt zum Kunden, kann der Partner als “Tippgeber Comfort” auch umfangreichere Informationen zum Kreditwunsch seines Kunden sammeln und finanzcheckPro zur Verfügung stellen.

In beiden Fällen findet die finale Beratung bis zum Abschluss des Kredites dann durch die Experten von Finanzcheck.de statt und der Partner erhält eine entsprechende Provision für seinen Tipp.

Für unsere größeren Partner, die über ein eigenes Vertriebsnetzwerk verfügen, bieten wir zudem Vor-Ort Schulungen an. Diese werden von den Schulungsexperten von Finanzcheck.de begleitet und können zum Beispiel als ganztägiges Seminar erfolgen. Wenn Partner individuelle Unterstützung in bestimmten Situationen benötigen, richten wir auch gerne Webinare nach Bedarf aus.

Wie haben Sie die Messesaison 2016 erlebt?

Ein besonderes Highlight für die Marke finanzcheckPro war der Auftritt auf der Leitmesse DKM im Oktober 2016. Hier waren wir mit drei Ständen vertreten und konnten uns so über zahlreiche, neue Kontakte aus der Finanzbranche freuen. Unsere Messeauftritte in 2016 waren insgesamt sehr erfolgreich und haben viele spannende Kontakte vom Einzelmakler bis hin zu größeren Kooperationen gebracht.

Wir konnten unser bestehendes Netzwerk weiter ausbauen und uns auch neuen, bisher unerschlossenen Vermittlersegmenten annähern. Natürlich sind wir auch offen für Gespräche mit Partnern, für die das Thema Finanzierung komplett neu ist.

Seite zwei: “2017 wollen wir unsere Partnerbasis substantiell ausbauen

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Grauer Kapitalmarkt: Anbieter fischen in sozialen Medien

Über Facebook, Instagram & Co. bauen fragwürdige Unternehmen Kontakt zu jungen Interessenten auf und wollen sie für ihre Geldanlagen gewinnen. Die Marktwächter-Experten der Verbraucherzentrale Hessen stellten fest, dass die untersuchten Angebote undurchsichtig sind. Oft scheinen Schneeballsysteme dahinter zu stecken.

mehr ...

Immobilien

Trendbarometer 2019: Es wird nicht so gut bleiben, wie bislang

Der deutscher Gewerbeimmobilienmarkt ist im europäischen Vergleich attraktiv. Stagnierende Margen und die Neugeschäftsentwicklung zeichnen eine leichte Eintrübung. Deshalb rücken nun zunehmend mehr B-Städte in den Fokus. Welchen Einfluss zudem die Digitalisierung besitzt. 

mehr ...

Investmentfonds

Energiewende: Das ist jetzt von Vermögensverwaltern gefordert

Enormer Erfolg grüner Parteien bei den Wahlen zum Europaparlament oder auch die Fridays for Future-Bewegung – das Thema Klimawandel ist in aller Munde. Zugleich mehren sich die Rufe nach stärkeren politischen Maßnahmen. Ein Kommentar von Eva Cairns, ESG Investment Analyst bei Aberdeen Standard Investments.

mehr ...

Berater

Bundesrat billigt neue Regeln für Wertpapierhandel

Ab 21. Juli 2019 gilt europaweit die EU-Prospektverordnung. Sie soll für mehr Anlegerschutz sorgen: durch bessere Informationen bei Angebot und Zulassung im Wertpapierhandel an den Börsen. Die vom Bundestag dazu beschlossenen innerstaatlichen Änderungen hat der Bundesrat am 7. Juni 2019 abschließend gebilligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

hep erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan

Der Publikumsfonds „HEP – Solar Portfolio 1“ erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan. Die Fertigstellung der Anlage soll Mitte 2020 stattfinden.

mehr ...

Recht

OLG Celle: Anlagevermittler muss Schadensersatz leisten

Ein Finanzanlagenvermittler ist aufgrund eines Prospektfehlers Schadensersatz pflichtig. Dies urteilt nun das Oberlandesgericht Celle in einem von der Kanzlei Aslanidis, Kress und Häcker-Hollmann geführten Verfahren. Was das Urteil für Andere bedeutet. 

mehr ...