- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

VDH startet neues Software-Tool

Der Amberger Dienstleister VDH Verbund Deutscher Honorarberater hat mit der “VDH-Privatfinanz” eine neue Software-Anwendung für seine Partner entwickelt. Das Tool kann als Endkundenportal in die Homepage der Berater eingebunden werden.

Der VDH hat eine neues Beratungstool für seine Partner entwickelt.

Das neu entwickelte Beratungstool “VDH-Privatfinanz” kann laut VDH in die eigene Homepage des Honorarberaters integriert werden. Mithilfe des Tools können VDH-Partner dann gemeinsam mit ihren Kunden die Finanzplanung vornehmen. “Unser neues Software-Tool stärkt die Kundenbindung zum Berater enorm”, meint VDH-Chef Dieter Rauch [1].

VDH: “Großer Schritt Richtung Fintech”

Mithilfe der VDH-Privatfinanz können demnach sämtliche Vermögenswerte – von Versicherungen über Kapitalanlagen bis hin zu Immobilien – erfasst und verwaltet werden. Zudem sollen Kunden mit dem Tool die Familienfinanzen durch Führung eines integrierten Haushaltsbuches optimieren können.

“Dank VDH-Privatfinanz generieren unsere Honorarberater [2] einen unübersehbaren Mehrwert für ihre Kunden. Mit diesem Software-Tool machen wir einen nächsten großen Schritt in Richtung Fintech”, so Rauch.

Weitere Tools des VDH

Seit einiger Zeit bietet der VDH demnach ein weiteres Software-Tool mit Endkundenzugang durch das sich der gesamte Wertpapierbestand in die Honorarberater-Homepage integrieren lässt. Auch der “VDH-TransparenzManagerInvest” kann auf der Berater-Homepage eingebunden und individualisiert werden.

Honorarberater [3] können mit diesem Tool auf eine Datenbank mit sämtlichen in Deutschland verfügbaren Investmentfonds zugreifen. “Nach unserer Erfahrung wird insbesondere dieses Tool aktiv zur Neukundengewinnung eingesetzt”, berichtet Rauch. (jb)

Foto: Shutterstock