- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

750.000 Euro Fördergeld für Friendsurance

Die digitale Versicherungsplattform Friendsurance hat zum dritten Mal eine Finanzierung der Investitionsbank Berlin (IBB) erhalten. Im Rahmen des Programms zur Förderung von Forschung, Innovation und Technologien (“Pro Fit”) wurden Mittel in Höhe von fast einer dreiviertel Million Euro gewährt.

Die Friendsurance-Gründer Janis Meyer-Plath, Tim Kunde und Dr. Sebastian Herfurth (v.l.)

Sie sollen nach Angaben von Friendsurance [1] für weiteres Wachstum eingesetzt werden, unter anderem zur Erschließung neuer Vertriebswege wie Digital Bancassurance [2].

Mit dem Programm “Pro Fit” finanziert die IBB vielversprechende Unternehmen mit dem Ziel, Berlin als Wirtschaftsstandort zu stärken. Bereits 2012 und 2015 hatte Friendsurance die Förderung erhalten. Die Gelder stammen unter anderem aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (Efre).

Mehr als 70 Versicherungspartner

Wie Friendsurance berichtet, ist die Anzahl der aktiven Verträge seit der Gründung 2010 durchschnittlich um 65 Prozent pro Jahr gestiegen. Mittlerweile betreue man rund 150.000 Kunden.

Der unabhängige Online-Makler beschäftigt nach eigenen Angaben rund 100 Mitarbeiter in Berlin und kooperiert mit mehr als 70 Versicherungspartnern sowie Fintechs und Banken. (kb)

Foto: Friendsurance