8. Oktober 2018, 12:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

G.U.B. Analyse: „A“ für Immac Irland I

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet die Emission “Immac Irland Sozialimmobilien I Renditefonds” der Hanseatischen Kapitalverwaltung AG mit insgesamt 81 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil “sehr gut” (A).

Glengara-Park-Exterior-4 in G.U.B. Analyse: „A“ für Immac Irland I

Immac-Pflegeheimobjekt Glengara Park im Großraum Dublin

Der Fonds investiert in den Erwerb und Betrieb von drei Pflegeheimen im Großraum Dublin (Irland). Die Investition erfolgt durch die Übernahme einer Holdinggesellschaft inklusive der Betriebsgesellschaften für die Heime. Die Mindestbeteiligung liegt bei 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio. Der prognostizierte Gesamtrückfluss bis zum Laufzeitende 2033 beträgt 215,4 Prozent der Einlage.

Stärken/Chancen

Als Stärken/Chancen beurteilt G.U.B. Analyse, dass Immac/HKA die führende Initiatorengruppe im Segment der Sozialimmobilien ist und über eine ausgezeichnete Leistungsbilanz verfügt. Zudem wurden die Objekte (Holdinggesellschaft) bereits erworben und bezahlt sowie das langfristiges Fremdkapital bereits ausgezahlt.

Positiv bewertet G.U.B. Analyse zudem, dass eine zügige Tilgung vereinbart beziehungsweise kalkuliert wurde, grundsätzlich keine Baurisiken (außer Mängelbeseitigung) bestehen und eine aktuell hohe Belegung/Auslastung der Objekte besteht. Durch drei Einrichtungen besteht eine Risikomischung und die laufenden Fondskosten sind moderat.

Schwächen/Risiken

Als Schwächen/Risiken sieht G.U.B. Analyse, dass es sich um den ersten Irland-Fonds von Immac handelt und eine Abhängigkeit von dem örtlichen Management sowie den rechtlichen Rahmenbedingungen besteht. Die Initialkosten sind zudem vergleichsweise hoch, das steuerliches Konzept ist noch nicht erprobt und es bestehen generelle unternehmerische Risiken (kein fester Pachtvertrag).

Die vollständige Analyse steht auf www.gub-analyse.de zum kostenlosen Download zur Verfügung. G.U.B. Analyse ist Deutschlands ältestes Analysehaus für Sachwert-Emissionen – seit 1973 – und gehört als Marke des Deutschen Finanzdienstleistungs-Instituts GmbH (DFI) zu der Cash.Medien AG, die auch “Cash.” verlegt.

Foto: Immac

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Trotz 2. Liga: Die Nürnberger bleibt der Sponsor des 1. FC Nürnberg

Auch wenn es sportlich derzeit beim 1. FC Nürnberg definitiv nicht rund läuft. Die Nürnberger Versicherung bleibt dem noch Mitglied der 1. Bundesliga auch künftig treu und verlängert sein Engagement als Haupt- und Trikotsponsor um weitere drei Jahre.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Brexit-Chaos hält die Zinsen niedrig

Eigentlich sollte Großbritannien am 29. März aus der EU austreten. Nun wird eine Fristverlängerung angestrebt, doch auch der an den Finanzmärkten gefürchtete harte Brexit ist noch möglich. Wie sich all das auf die Bauzinsen auswirkt, erklärt Michael Neumann von Dr. Klein.

mehr ...

Investmentfonds

Anleger: Risiken richtig steuern

Anfang 2018 strotzten die Anleger vor Zuversicht, mussten sich in der Folge jedoch auf bescheidenere Renditen und höhere Volatilität einstellen. Wie jetzt das Risikomanagement aussehen sollte.

Gastbeitrag von Michaël Lok, Union Bancaire Privée (UBP)

mehr ...

Berater

34f-Vertrieb: “Taping wird wohl kommen”

Nach derzeitigem Stand ist unwahrscheinlich, dass sich die Pflicht zur Aufzeichnung von Telefonaten mit Kunden für freie Finanzdienstleister noch abwenden lässt. Das sagten Chefs der Vertriebsverbände AfW und Votum am Mittwoch übereinstimmend in Hamburg.

mehr ...

Sachwertanlagen

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...

Recht

Widerrufs-Joker: Gericht weist Musterklage ab

Die bundesweit erste Musterfeststellungsklage von Verbrauchern gegen ein Unternehmen scheitert vor Gericht an einer formalen Hürde. In Deutschland gibt es die Musterklage erst seit vergangenem November.

mehr ...