5. November 2018, 16:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Von Beziehungsbilanzen und anderen Karriereboostern

Kostenleistungsrechnung in der Ehe? Jede Beziehung funktioniert ähnlich wie ein Unternehmen, dessen Erfolg sich in der Bilanz und G+V ablesen lässt.

Gastbeitrag von Christina Kock, Karriere- und Outplacement-Beraterin

Von Beziehungsbilanzen und anderen Karriereboostern

Christina Kock: “Den Partner als Unterstützer zu gewinnen, ist die halbe Karrieremiete.”

Übertragen auf Beziehungen geht es um die Verteilung von “Partnerschaftsressourcen” wie Zeit, Engagement und Geld, die sich virtuell auf Beziehungskonten einzahlen und abheben lassen. Und es geht um strategische Entscheidungen.

Eine Partnerschaft ist dann erfolgreich, solange es gelingt, langfristig die Interessen beider unter einen Hut zu bringen. Und das ist genau der Punkt: Um welche Interessen geht es?

Ist beiden Partnern eigentlich klar, welche Interessen das Gegenüber kurz-, mittel- oder langfristig verfolgt – vor allem wenn es um berufliche Ambitionen geht?

Frauen haben oftmals das Nachsehen

Wie wichtig ist es wem, die Karriereleiter zu erklimmen? Wo können Karrierewünsche und -ziele realisiert werden? Wer ist bereit, bei interessanten Jobangeboten den Lebensmittelpunkt zu wechseln?

Den Männern wird evolutionär automatisch zugeschrieben, dass sie den beruflichen Weg nach oben anstreben. Und den Frauen? Sie haben hier oftmals das Nachsehen.

Das Rollenbild der erfolgreichen Frau in beruflichen Spitzenpositionen ist noch nicht ausreichend gelernt. Sowohl gesellschaftlich als auch insbesondere bei den Frauen selbst.

Seite zwei: Richtige Kommunikation ist der Schlüssel

Weiter lesen: 1 2 3 4

Ihre Meinung



 

Versicherungen

GKV: Kassen laufen Sturm gegen Spahn-Pläne

Die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vorgesehenen Änderungen bei der Organisation der Kassen stoßen auf vehementen Widerstand bei den gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV).

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Immer höhere Darlehen

Die hohen Preise für Objekte an den deutschen Immobilienmärkten treiben auch die Darlehenssummen stetig weiter nach oben. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, berichtet über aktuelle Entwicklungen bei den Baufinanzierungen.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: “Ungebremste Innovationskraft”

Welches sind die größten Risiken bei einer Investition in Biotechnologie und was sollten Anleger beachten? Darüber hat Cash. mit Dr. Ivo Staijen, CFA gesprochen, Manager des HBM Global Biotechnology Fund.

mehr ...

Berater

Wirecard: Softbank als neuer Partner in Fernost

Der Zahlungsabwickler kann nach Berichten über umstrittene Bilanzierungspraktiken gute Nachrichten verkünden: Der Tech-Konzern Softbank investiert 900 Millionen Euro in Wirecard. Er soll den Dax-Kozern als Partner in Fernost unterstützen.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt Direktinvestments in Paraguay

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Angebote von Vermögensanlagen in Deutschland über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Edelholzbäumen untersagt. Anbieter ist die NoblewoodGroup.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...