29. Mai 2018, 11:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wie Sie mit raffinierten Kampagnen Kunden anlocken

Eine ganz starke Kampagne hat auch ein großer Kfz-Versicherer gestartet: Das Unternehmen ist auf den Digitalisierungszug und das geänderte Nutzerverhalten aufgesprungen.

Was das konkret heißt: Es wurde eine App entwickelt, in der Kunden ein Foto ihres Kfz-Scheins hochladen konnten. Der Aufruf dahinter: Falls es dem Anbieter nicht gelingen sollte, eine günstigere Kfz-Versicherung als die bestehende anzubieten, bekommt der Kunde 150 Euro geschenkt.

Wieder eine klare Win-Win-Situation: Entweder bekommt der Kunde einen günstigeren Vertrag. Oder 150 Euro geschenkt. Aufmerksamkeit garantiert!

Klein, aber oho

Schön und gut – aber kostet das nicht alles Unsummen? Liebe Makler und Berater, keine Sorgen. Sie brauchen kein großes Unternehmen im Rücken, um solch eine Kampagne aufzuziehen. Das können Sie auch als Einzelkämpfer.

Entscheidend ist bloß, dass Sie Ihren Kunden einen Deal anbieten, bei dem Sie beide nur gewinnen können. Werden Sie kreativ: Mit welcher Wette können Sie Ihre Kunden anlocken? Eine bestimmte Dienstleistung? Ein Extra-Service?

Kommunizieren Sie Ihren Deal auf Ihrer Website. Auf Flyern, in Anzeigen – online wie offline. Oder auf Ihrer Visitenkarte. Es kommt nicht auf die Größe der Aktion an, sondern auf die Raffinesse.

Ich kann Ihnen sagen: Der Erfolg war enorm. Entscheidend ist, dass Sie auf Ideen setzen, die sich mühelos weitersagen lassen. Ohne große Erklärungen.

Idealerweise reicht ein Bild, das Ihre Kunden schnell per Smartphone an ihre Freunde weiterleiten: „Schau mal, Stefan, so kannst du Geld verdienen/sparen.“

Risiken bedenken …

Doch Vorsicht: Wichtig ist, dass die Kampagne einen Bezug zu Ihrem Produkt, Ihrer Idee und Ihren Kunden hat. Greifen Sie daneben, geht der Schuss nach hinten los.

Vielleicht erinnern Sie sich noch an die Plakatkampagne in den 90er-Jahren von Benetton. Die Plakate zeigten blutverschmierte Uniformen. Das Unternehmen wollte soziales Engagement zeigen.

Und mit der blutigen Soldatenkleidung auf das schwere Los dieser Menschen aufmerksam machen. Doch die meisten Kunden waren verstört. Schauten erschrocken auf die Bilder und erkannten keine Verbindung zur Marke.

… und Chancen nutzen

Eine kluge Kampagne hingegen ist wasserdicht. Und hat auch immer einen Selbstläufer-Effekt. Sie entwickelt im besten Falle eine Eigendynamik. Geht viral – wie man heute sagt.

Hat ein Kunde dank Ihrer Wette 100 Euro “gewonnen“, wird er es mit Sicherheit seinen Freunden erzählen. Und die Aktion weiterempfehlen. Er ist mit diesem “Trick“ der Held. Und Sie haben einen Interessenten mehr. Win-Win par excellence.

Seit mehr als zehn Jahren ist Roger Rankel der Verkaufstrainer der Finanzdienstleistungsbranche. Schon mehr als 100 Banken und Versicherungen arbeiten nach seiner mehrfach ausgezeichneten Methode der Kundengewinnung. Jährlich hält Roger Rankel 150 Vorträge und Seminare. Der führende Vertriebsexperte fordert dabei seine Zuhörer zum Umdenken und Handeln aufMit einem Team von Spezialisten hat Rankel mehr als 1.000 (!) Studien zum neuen Kaufverhalten analysiert und die Kundenreise (Customer Journey) komplett neu aufgesetzt. www.lead-loop.de

Foto: Wolfgang List

 

Mehr Beiträge zum Thema Coaching für Finanzberater:

Nutzen Sie Ereignisse als Start in die Customer Journey

Beamte: Eine bekannt unbekannte Spezies für viele Makler

Versicherungsvertrieb in digitalen Zeiten: Wissen ist Macht!

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Rente mit 67: Für viele Deutsche steigt das Armutsrisiko

Höhere Altersgrenzen bei der Rente bedeuten nicht unbedingt späteren Erwerbsaustritt. Sollte der Arbeitsmarktboom nicht anhalten, drohen insbesondere Menschen mit geringer Bildung, prekärer Beschäftigung und niedriger Gesundheit große sozialpolitische Risiken. Warum die Politik jetzt handeln muss.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...