Coronakrise: Jedes vierte Unternehmen erwartet langfristige Folgen

Insbesondere kleine Unternehmen leiden unter den Auswirkungen der Coronakrise. Rund ein Drittel dieser Unternehmen stufen ihre aktuelle Lage sogar als bedrohlich ein. Dies zeigt eine repräsentative Marktstudie von MSR, für die 350 Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeitern befragt wurden.

Im Hinblick auf die geschätzte Dauer bis zur Eindämmung des Coronavirus zeigen sich kleine und mittlere Unternehmen deutlich optimistischer als große Unternehmen.

Nur 27 Prozent aller befragten Unternehmen geben demnach an, dass sich die getroffenen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus gar nicht oder nur leicht auf die Arbeit im Unternehmen auswirken – die übrigen 73 Prozent der Unternehmen sind in unterschiedlichem Ausmaß von der Krise betroffen.

Zwar geben 71 Prozent der großen Unternehmen (21 bis 50 Mitarbeiter) an, dass die Unternehmenstätigkeit deutlich spürbar beeinflusst wird, aber nur acht Prozent stufen die Auswirkung als bedrohlich oder existenzbedrohend ein. Dahingegen sehen 26 Prozent der mittleren (sechs bis 20 Mitarbeiter) und 36 Prozent der kleinen Unternehmen (zwei bis fünf Mitarbeiter) eine mindestens bedrohliche Beeinträchtigung der Unternehmenstätigkeit – bei den kleinen Unternehmen geben 14 Prozent sogar an, dass die jetzige Situation bereits existenzbedrohend sei (mittlere Unternehmen: neun Prozent).

Im Hinblick auf die geschätzte Dauer bis zur Eindämmung des Coronavirus zeigen sich kleine und mittlere Unternehmen aber deutlich optimistischer als große Unternehmen: Während 60 Prozent dieser Unternehmen von einer Eindämmung innerhalb von acht Wochen ausgehen, geben dies nur 44 Prozent der großen Unternehmen an. Jeder vierte Befragte aus einem großen Unternehmen geht davon aus, dass die getroffenen Maßnahmen sogar mehr als drei Monate benötigen, bis dass sie zu einer Eindämmung führen – bei kleinen und mittleren Unternehmen gibt dies nur jeder Zehnte an.

Gravierende wirtschaftliche Folgen

Obwohl kleine Unternehmen die Dauer bis zur Eindämmung des Coronavirus deutlich kürzer einschätzen, sehen sie bereits jetzt schon gravierende wirtschaftliche Folgen für ihr Unternehmen. Demnach geben 84 Prozent dieser Unternehmensgröße an, dass sich die wirtschaftliche Lage verschlechtern wird – jeder Zweite geht sogar von einer deutlichen bis existenzbedrohenden Verschlechterung aus. Bei den mittleren und großen Unternehmen gibt diese Prognose nur etwa ein Drittel aller Befragten. Optimistisch schauen immerhin zehn Prozent der großen Unternehmen in die Zukunft und prognostizieren ein Wachstum (mittlere Unternehmen: acht Prozent, kleine Unternehmen: drei Prozent). (kb)

Foto: Shutterstock

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.