22. Juni 2020, 11:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DMA wagt wieder Präsenzveranstaltungen

Ab sofort bietet die Deutsche Makler Akademie (DMA) wieder alle Präsenzveranstaltungen an, die wegen der Corona-Pandemie vorübergehend nur online durchgeführt werden konnten. Dabei setzt man auf ein Hygienekonzept, das von der DMA gemeinsam mit der Deutschen Versicherungsakademie (DVA) ausgearbeitet wurde.

Shutterstock 1661207908 in DMA wagt wieder Präsenzveranstaltungen

Außerhalb des Seminarraums ist das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes nach DMA-Angaben Pflicht. Zudem sollen Desinfektionsmittel in allen Bereichen des Veranstaltungsortes zur Verfügung stehen.

Bereits am kontaktlosen Check-In sollen Mund-Nasen-Bedeckungen sowie Hinweise zu den obligatorischen Verhaltens- und Hygieneregeln bereitgestellt werden, die einen Mindestabstand von 1,5 Metern für den gesamten Veranstaltungsort vorsehen. Außerhalb des Seminarraums ist das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes nach DMA-Angaben Pflicht. Zudem sollen Desinfektionsmittel in allen Bereichen des Veranstaltungsortes zur Verfügung stehen.

In den Seminarräumen werden die Tische mit Einzelbestuhlung laut DMA mit dem vorgeschriebenen Abstand platziert. In den Räumen werde regelmäßig gelüftet. Um unnötiges Gedränge zu vermeiden, sollen erweiterte Räumlichkeiten in den Pausen mit separaten Ein- und Ausgängen zum gastronomischen Bereich bereit stehen. Man garantiere außerdem für das regelmäßige Reinigen und Desinfizieren von Oberflächen stark frequentierter Bereiche, so der Veranstalter.

Daneben stellt die DMA auch weiterhin über 120 Online-Seminare und über 170 Stunden Selbstlernprogramme zur Verfügung. (kb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...

Immobilien

USA: Baubeginne und Genehmigungen legen wieder zu

Der US-Immobilienmarkt hat sich nach einem leichten Dämpfer wieder besser entwickelt. Nach einem Rückgang im August erhöhten sich im September sowohl die Baubeginne als auch die Baugenehmigungen wieder. 

mehr ...

Investmentfonds

Brexit und Corona: Märkte in USA, Europa und UK mit unterschiedlichen Vorzeichen

Chris Iggo, CIO Core Investments, richtet seinen Blick auf die Märkte und sieht unterschiedliche Vorzeichen für Amerika, Europa und Großbritannien

mehr ...

Berater

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Klage gegen EY auf 195 Millionen Euro Schadensersatz

Der Insolvenzverwalter der Maple Bank hat die Wirtschaftsprüfer von EY wegen angeblich falscher Beratung bei den umstrittenen “Cum-Ex”-Geschäften zu Lasten der Staatskasse auf 195 Millionen Euro Schadensersatz verklagt.

mehr ...