PMA auf Wachstumskurs

Der Münsteraner Finanz- und Versicherungsmakler PMA hat das Geschäftsjahr 2019 mit einem Umsatzplus von 13,9 Prozent abgeschlossen. Das entspricht einem Netto-Gesamtumsatz von 30,7 Millionen Euro. Dabei stiegen nach Angaben des Unternehmens insbesondere die Erlöse aus dem Lebensversicherungsgeschäft um 24,7 Prozent auf 13,4 Millionen Euro.

Bernward Maasjost

Die Umsätze mit Sachversicherungen stiegen um 7,9 Prozent auf 12,3 Millionen Euro. Bei der Vermittlung von Krankenversicherungen konnte ein Umsatzplus von 2,9 Prozent auf 3,5 Millionen Euro verbucht werden. Auch der Bereich Kapitalanlagen entwickelte sich laut PMA gut: Der Bestand an Investmentfonds konnte um 30 Millionen erhöht werden. 

Mit Blick auf das kommende Geschäftsjahr sagte Geschäftsführer Dr. Bernward Maasjost: „Natürlich wollen wir wieder wachsen. Aber das primäre Ziel ist die weitere Optimierung unserer Qualitätsstandards. Wir sind davon überzeugt, dass wir damit mittel- und langfristig unseren Partnern ein perfektes Arbeitsumfeld bieten können. Mit Hilfe digitaler Unterstützung schaffen wir unseren Maklern jenen zeitlichen Raum, den sie für die erfolgreiche Betreuung ihrer Kunden benötigen.“ (kb)

Foto: PMA 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.