JDC mit 2020 „rundum zufrieden“

Foto: JDC Group
Ralph Konrad, CFO/COO der JDC Group

Die JDC Group konnte im Geschäftsjahr 2020 trotz der Corona- Pandemie ihren Umsatz um rund zehn Prozent auf 122,8 Millionen Euro steigern. „Wir sind rundum zufrieden mit der Entwicklung unseres Unternehmens im Jahr 2020", sagte CFO Ralph Konrad.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wuchs um 22,5 Prozent auf 5,1 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) liegt mit 0,5 Millionen Euro ebenfalls über dem Vorjahr (2019: -0,1 Millionen Euro).

Die positive Entwicklung im Gesamtjahr wurde nach JDC-Angaben insbesondere vom Geschäftsbereich Advisortech getragen, also der hauseigenen Plattformtechnologie. Hier stieg der Umsatz um rund 11 Prozent auf 102 Millionen Euro.

„Wir haben nun die Unternehmensgröße erreicht, bei der weitere Umsatzsteigerungen überproportional auf unser Ergebnis einzahlen, was die Zahlen 2020 eindeutig belegen. Ohne die Corona-Einschränkungen hätten wir sogar ein noch besseres Ergebnis erzielen können, was uns sehr zuversichtlich für die nahe Zukunft stimmt“, sagte Konrad.

Bis spätestens 2025 will das Unternehmen den Umsatz 2020 verdoppeln und damit das EBITDA 2020 vervielfachen. 2021 erwartet das Unternehmen einen Umsatzzuwachs auf 135 bis 142 Millionen Euro sowie ein EBITDA von mehr als 7 Millionen Euro.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.