MLP: „Werden EBIT-Prognose deutlich übertreffen“

Foto: MLP
Uwe Schroeder-Wildberg

Der Finanzvertrieb MLP aus Wiesloch hat im dritten Quartal 2021 deutlich höhere erfolgsabhängige Vergütungen erzielt als geplant. Das Unternehmen erwartet nun, die aktuelle EBIT-Prognose für 2021 (oberes Ende der Bandbreite von 55 bis 61 Millionen Euro) deutlich zu übertreffen sowie für das dritte Quartal ein EBIT deutlich über dem Vergleichswert des Vorjahres (8,1 Millionen Euro) zu erreichen.

Der Umsatzeffekt der erfolgsabhängigen Vergütungen im dritten Quartal beläuft sich nach MLP-Angaben auf rund 17 Millionen Euro. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres erzielte das Unternehmen einen Umsatzeffekt in Höhe von 8,0 Millionen Euro.

„Unser Fokus bei der Ergebnisentwicklung liegt weiterhin auf dem Jahr 2022, für das wir nach wie vor mit einem EBIT von 75 bis 85 Millionen Euro planen“, sagte Vorstandschef Dr. Uwe Schroeder-Wildberg.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.