Netfonds: „Entwicklung beschleunigen“

Foto: Netfonds
Martin Steinmeyer, CEO der Netfonds AG

Die Netfonds AG konnte ihren Konzernumsatz im ersten Quartal 2022 auf 46,2 Millonen Euro erhöhen (Vorjahr: 41,1 Millionen Euro), dies entspricht einem Zuwachs von 12,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Der Netto-Konzernumsatz nach Weiterleitung der Provisionen und Honorare an die angeschlossenen Partner erhöhte sich auf 8,60 Millionen Euro (Vorjahr: 8,55 Millionen Euro).

Ergebnisseitig konnte Netfonds das EBITDA auf 1,9 Millionen Euro erhöhen (Vorjahr: 1,20 Millionen Euro). Auch das EBIT verbesserte sich auf 1,10 Millionen Euro, nach 0,54 Millionen Euro im Vorjahr. Das EBT vervielfachte sich auf 1,10 Millionen Euro.

„Unsere Unternehmensgruppe ist auch im ersten Quartal 2022 trotz der Rückschläge an den Aktien- und Rentenmärkten und der politischen und Lieferketten-Unwägbarkeiten weiterhin kontinuierlich gewachsen. Die Assets under Administration sind über alle Geschäftsbereiche zum Quartals-Ultimo leicht auf 21,7 Milliarden Euro im Quartalsverlauf bzw. um 19 Prozent im Vorjahresvergleich gestiegen. Auch das Segment Versicherungen wächst weiterhin erfreulich, wobei das Belegschaftsgeschäft rund um die betriebliche Pflegeversicherung CareFlex weiterhin nur kleinere Impulse liefern konnte. Die Nutzung und Verbreitungsbasis unserer digitalen-Cloud-basierten Beraterplattform finfire erfreut sich bei bestehenden und neuen Kunden und Partnern immer größerer Beliebtheit. Nach der Einführungsphase kann unser circa 70-köpfiges Inhouse IT-Team die Entwicklung nun noch beschleunigen“, kommentierte CEO Martin Steinmeyer die Zahlen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.