Anzeige
18. Januar 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HCI: Aus Holding GmbH wird Capital AG

Das Hamburger Emissionshaus HCI Holding GmbH hat eine Eigenkapitalerhöhung um 19 Millionen Euro durchgeführt und firmiert künftig als HCI Capital AG. ?Der Prozess der Professionalisierung der Branche der geschlossenen Fonds geht an den Emissionshäusern nicht vorbei?, begründete HCI-Chef Harald Christ den Schritt auf der Jahrespressekonferenz des Unternehmens in Hamburg.

?In dem Maße, in dem wir unsere Produktlinien erweitern, mehr und größere Fonds auflegen, in dem Maße steigen auch die Anforderungen an die Konzeption und die Eigenkapitalausstattung.? Das rasante Wachstum des Unternehmens, so Christ weiter, erfordert die Kapazität zur langfristigen Planung und Vorfinanzierung der Fondsobjekte. Ein Börsengang sei in absehbarer Zeit allerdings nicht geplant.

2004 platzierte die HCI-Gruppe insgesamt 635,4 Millionen Euro Eigenkapital für geschlossene Fonds (rund 50 Prozent plus gegenüber 2003). Das entspricht nach Angaben des Unternehmens einem Investitionsvolumen von 1,26 Milliarden Euro. Für 2005 wird ein Platzierungsergebnis von 700 Millionen Euro avisiert.

Das Gros der Anlegergelder floss mit 378,6 Millionen Euro (plus 30 Prozent) ins Stammgeschäft von HCI, die Schiffsfonds. Während das Platzierungsergebnis der Immobilienfonds mit rund 55 Millionen Euro deutlich hinter den geplanten 70 Millionen Euro zurückblieb, zeigte sich HCI-Chef Christ über die Zahlen der erst 2003 gegründeten HCI-Tochter HSC erfreut. Mit Lebensversicherungsfonds (158 Millionen Euro platziertes Eigenkapital) und dem HSC Aufbauplan Schiff (35 Millionen Euro) ? zu rund zwei Dritteln im Vertrieb des AWD, Hannover – trug das Unternehmen insgesamt 193 Millionen Euro zum Konzernergebnis bei.

Mit dem HSC Aufbauplan II Immo+ soll im laufenden Jahr ein weiteres Sparplan-taugliches Fondsprodukt an den Start gehen. ?Wir sind überzeugt davon, dass geschlossene Fonds aufgrund ihrer diversifizierenden Wirkung heute als Beimischung in jedes ausgewogene Portfolio gehören?, bekräftigte Christ den Standpunkt seines Hauses. Vor allem in Anlegerschutzkreisen wird der Vertrieb geschlossener Fonds in Sparplänen kritisiert, weil die Kleinanleger, die auf diesem Wege in den Besitz von unternehmerischen Beteiligungen gelangen, nach Meinung der Kritiker nicht zur geeigneten Zielgruppe dieser Assetklasse zählen.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...