Anzeige
29. September 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

VIP nimmt Fonds 5 und 6 vom Markt

Die Staatsanwaltschaft München I ermittelt gegen Andreas Schmid, Chef der VIP-Gruppe, Grünwald bei München, sowie weitere Verantwortliche des Hauses wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung und Betrug. Die Ermittlungen betreffen die beiden Medienfonds VIP 3 und VIP 4 sowie deren Garantiestruktur. Als Folge hat VIP die aktuellen Offerten VIP 5 und VIP 6 mit sofortiger Wirkung aus der Platzierung genommen. Beide Fonds werden rückabgewickelt, die Anleger bekommen laut VIP ihre komplette Einlage inklusive Agio zurück.

Hintergrund: Die Staatsanwälte stellen das steuerliche Konzept der Fonds 3 und 4 in Frage und gehen laut VIP davon aus, dass die steuerlichen Verluste der Fonds nicht in voller Höhe anzuerkennen sind. Grund dafür laut Internet-Newsletter fondstelegramm.de: Die VIP habe in den Steuererklärungen der Fonds angegeben, Geld für die Produktion von Filmen verwendet zu haben. Tatsächlich seien die Mittel jedoch direkt auf Banken geflossen, zur Absicherung der Schuldübernahme durch Großbanken.

Folgerung der Staatsanwälte: Ein unternehmerisches Risiko hat es möglicherweise nie gegeben. Ebenso wenig eine Gewinnerzielungsabsicht. Den Anlegern sei daher bei Erhärtung des Verdachts ein Schaden in Höhe des Agios und der Fondsnebenkosten erwachsen, da sie die Anlage bei Kenntnis der Umstände nicht getätigt hätten.

Die Vorwürfe der Staatsanwälte sind nicht neu. Bereits früher brachten Marktbeobachter und Wettbewerber von VIP ähnliche Bedenken gegen das VIP-Garantiekonzept vor.

Der Initiator hält dagegen, dass eine vergleichbare Garantiestruktur durch Schuldübernahme einer Großbank bereits seit vielen Jahren von zahlreichen Anbietern am Markt praktiziert werde. Die Struktur sei zudem von verschiedenen Steuer- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften mehrfach geprüft worden.

?Nachdem unser steuerliches Konzept gemeinsam mit international renommierten Steuer- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften entwickelt und laufend von diesen überprüft worden ist und auch verschiedene Wettbewerber mit einem solchen Konzept arbeiten, sind wir über die aktuellen Ermittlungen fassungslos?, so die Geschäftsleitung der VIP in einer Mitteilung.

VIP betont, dass das eingesetzte Kapital der Fonds 3 und 4 nicht in Gefahr sei. Es sei durch die Garantien der Dresdner Bank sowie der Hypovereinsbank gesichert.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...