Immobilien-Dachfonds: Jetzt auch KGAL

Die KG Allgemeine Leasing GmbH & Co. (KGAL), Grünwald, setzt den Trend zu Immobilien-Dachfonds fort und kündigt den Property Class Value Added 1 zum Jahresende an. Der Fonds investiert nach Angaben des Unternehmens in mehrere Zielfonds mit Schwerpunkt Immobilien in Europa.

Das geplante Volumen des als Blind Pool konzipierten Angebots liegt zwischen 50 und 250 Millionen Euro. Die Mindestbeteiligung wird 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio betragen. Der Fokus soll auf ?Sanierungs- und Neupositionierungsobjekten in Metropolregionen? liegen. Als Investitionsmanager sind die Immobilienunternehmen Tishman Speyer und CB Richard Ellis vorgesehen.

Zuletzt hatten bereits andere etablierte Initiatoren solche Dachfonds aufgelegt und damit auch die einst verpönte Form des Blind Pools bei Immobilien salonfähig gemacht. Dazu zählen die Hamburger Initiatoren MPC und HCI mit Dachfonds für US-Immobilien sowie die IVG, Bonn, und das Fondshaus Hamburg mit Angeboten für Großbritannien.

Der Value Added 1 ist der fünfte KGAL-Fonds innerhalb weniger Wochen. Zwischen Anfang und Mitte November 2006 starteten der Schiffsfonds SeaClass 6, der Private Equity Class 6 und der Energy Class 2, der in zwei Photovoltaikanlagen investiert. Einen Monat zuvor kam der Private Equity Class 7, der mit einer Mindestbeteiligung von 300.000 US-Dollar nicht unter die gesetzliche Prospektpflicht fällt, auf den Markt.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.