Anzeige
21. September 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dämpfer für Private-Equity-Fonds

Die US-Hypothekenkrise und die aktuellen Turbulenzen an den Finanzmärkten gehen auch an Private-Equity-Publikumsfonds nicht spurlos vorüber. Zwar erklärten gestern Vertreter von Fonds-Initiatoren auf einer Tagung des Veranstalters Ratingwissen übereinstimmend, sie würden keine gravierenden Folgen erwarten. Der Markt habe aber einen Dämpfer erhalten, und es würde für die Finanzinvestoren schwieriger, Fremdkapital für ihre Transaktionen zu erhalten.

Robert List, Geschäftsführer des Münchener Anbieters BVT und Peter Lenzen von König Cie., Hamburg, räumten zudem ein, dass Anleger verunsichert seien und die Platzierung der Fonds momentan schwieriger geworden sei. ?Wir müssen sehr viel Überzeugungsarbeit leisten?, so List. Axel Steffen, Vorstand der Hamburger Hansa Treuhand, verwies aber auch darauf, dass mit den Sommerferien in einigen Bundesländern eine ohnehin schwächere Platzierungsphase gerade erst zu Ende gegangen sei. Welcher Effekt überwiege, sei schwer zu beurteilen, sagte Steffen.

Heinz-Jörg Jansen, Abteilungsdirektor der Berenberg Private Capital GmbH, Hamburg, betonte, dass von den Turbulenzen hauptsächlich die Fonds für große Firmenübernahmen betroffen seien (Large Buy-outs). Für eine Reihe bereits vereinbarter Transaktionen sei die Fremdfinanzierung noch nicht gesichert. Zudem könnten riskant finanzierte Zielunternehmen ? ihnen wird das Fremdkapital üblicherweise aufgebürdet – in Liquiditätsschwierigkeiten geraten.

Auch die zuletzt signifikant gestiegenen Mittelzuflüsse der Branche konzentrierten sich auf mittlere und große Buy-out-Fonds, so Jansen. Bei Venture Capital, also der Frühphasenfinanzierung, sei eine neue Blase ?eher nicht zu befürchten?, so Jansen.

Unter der Leitung von Veranstalter Jürgen Braatz trafen sich etwa 110 Teilnehmer, vornehmlich aus den Bereichen Emissionshäuser, Banken und Vertrieb, in Hamburg. (sl)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Niedrigzins und neue Produktideen

Die Altersvorsorge befindet sich im Umbruch, diverse neue Produkte drängen auf den Markt. Auch die Gothaer hat ihr Portfolio überarbeitet und ist mit einem neuen Angebot gestartet. Am Anfang der Produktentwicklung stand eine umfangreiche Marktanalyse.

Gastbeitrag von Michael Kurtenbach, Gothaer Leben

mehr ...

Immobilien

Vonovia vereinbart Kooperation mit französischer Groupe SNI

Der Immobilienkonzern Vonovia und sein französisches Pendant, die Groupe SNI, haben vereinbart, zusammenzuarbeiten. Die Unternehmen wollen gemeinsam nach Wachstums- und Investitionsmöglichkeiten suchen.

mehr ...

Investmentfonds

George Soros überträgt Großteil seines Vermögens an eigene Stiftung

Der Finanzinvestor George Soros hat einen Großteil seines Vermögens seine Stiftung Open Society übertragen, die damit zur zweitgrößten Stiftung in den USA wurde. Nur die Bill & Melinda Gates Foundation verfügt noch über mehr Kapital.

mehr ...

Berater

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...