13. August 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

G.U.B.: Doppelplus für MS ?BBC Colorado?

Die Hamburger Ratingagentur G.U.B. hat den Fonds MS ?BBC Colorado? des Initiators DSI Deutsche SchiffsInvest GmbH & Co. KG, Hamburg, mit Doppelplus (gut) beurteilt. In dem Online-Newsletter von Cash. und Onvista vom 12. August war der Fonds versehentlich mit einem Dreifachplus (sehr gut) versehen worden.

Die DSI wurde 2007 gegründet. 80 Prozent der Anteile hält der Reeder Werner Bockstiegel, der über sein Unternehmen in Emden auch der Vertragsreeder des Fonds ist. Das MS ?BBC Colorado? ist ein Mehrzweck-/Schwergutschiff mit einer Tragfähigkeit von 12.780 Tonnen, das im September 2008 abgeliefert werden soll und danach für drei Jahre an die BBC Chartering & Logistik, Leer, verchartert ist.

Als wesentliche Stärken/Vorteile sieht die G.U.B. neben der Festcharter und der Erfahrung von Bockstiegel unter anderem niedrige Fondskosten sowie einen Schiffskaufpreis, der gemäß dem Gutachten des Sachverständigen Alois Schäfer, Emden, als günstig angesehen wird. Als Schwächen/Nachteile fallen die kurze Emissionshistorie der DSI sowie Verflechtungen zwischen Initiator, Vertragsreeder, Verkäufer des Schiffes und Treuhänderin ins Gewicht. Insgesamt gibt die G.U.B. dem Fonds 71 von 100 möglichen Punkten.

Das geplante Investitionsvolumen beträgt rund 14,5 Millionen Euro, davon 7,9 Millionen Euro Eigenkapital. Die Mindestbeteiligung liegt bei 25.000 Euro, ein Agio wird nicht erhoben. Die Auszahlungen sollen ab 2009 mit 7,5 Prozent der Einlage beginnen und sukzessive bis auf 30 Prozent für 2024 steigen. (sl)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Koalition einigt sich auf Programm für mehr Pflegekräfte

Die große Koalition hat sich auf Eckpunkte geeinigt, um angesichts des Personalnotstands in der Pflege für zusätzliche Stellen und bessere Arbeitsbedingungen zu sorgen.

mehr ...

Immobilien

Timbercreek: Positiver Ausblick für US-REITs bleibt bestehen

Der gewerbliche Immobilienmarkt in den USA hat im ersten Quartal 2018 eine negative Performance verzeichnet. Dies ist laut dem Assetmanager Timbercreek vor allem auf Veränderungen bei den Zinsen zurückzuführen. Trotzdem seien die Aussichten für börsennotierte Immobilienaktien (REITs) weiterhin gut.

mehr ...

Investmentfonds

“Auf solide Bilanzen und hohe Shareholder Returns achten”

Angesichts der anhaltend niedrigen Zinsen im Euroraum lohnt sich für Anleger ein Blick auf die hohen Cash-Bestände der Unternehmen. Diese haben in den vergangenen Monaten neue Rekordstände erreicht. “Findige Anleger sollten diese Entwicklung nutzen und an den Shareholder-Return-Strategien der Unternehmen partizipieren”, sagt Andreas Dagasan, Leiter Globale Aktien des Asset Managers Bantleon. “Anleger sollten sich an diejenigen Unternehmen halten, die solide Bilanzen und gute Wachstumsstorys haben, um an den hohen Ausschüttungen dieser Unternehmen zu partizipieren.”

mehr ...

Berater

Öffentliche Banken mahnen Regulierungspause an

Die öffentlichen Banken haben nach der Einigung auf international schärfere Kapitalregeln (“Basel IV”) eine Regulierungspause gefordert. Nach den umfangreichen Maßnahmen der vergangenen zehn Jahre sei es an der Zeit, über die Zukunft des Bankgeschäfts nachzudenken.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia Grundinvest baut Objekt-Pipeline aus

Die Patrizia Immobilien AG hat in Berlin das gemischt genutzte Stadtquartier “Forum Landsberger Allee” erworben. Das Gebäude im Prenzlauer Berg mit einer vermietbaren Fläche von mehr als 35.000 Quadratmetern ist für die Vermarktung an Privatanleger eingeplant.

mehr ...

Recht

Bitkom: Nur ein Viertel der Unternehmen auf DSGVO vorbereitet

Zum Stichtag der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) am 25. Mai sind einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom zufolge lediglich ein Viertel der Unternehmen in Deutschland ausreichend vorbereitet. Ganz am Anfang stehen demnach noch vier Prozent.

mehr ...