Neuer Initiator mit ?Energiecontainern?

Der Markt der geschlossenen Fonds ist um einen weiteren Anbieter reicher. Das im Februar 2008 mit Sitz in Leipzig gegründete Unternehmen nennt sich schlicht DasEmissionshaus GmbH und hat nun den Energie Container Fonds 1 auf den Markt gebracht. Gesellschafter des mit 550.000 Euro Kapital ausgestatteten Emissionshauses sind laut Verkaufsprospekt diverse, namentlich nicht genannte Privatpersonen mit jeweils 25.000 bis 75.000 Euro Beteiligung. Geschäftsführer ist Bernd Stille.

Der Fonds will in „Energiecontainer“ investieren. Dabei handelt es sich laut Prospekt um ein ?batteriegepuffertes Wind-Solar-Diesel-System, das in einem Standardcontainer transportiert wird?. Es verfüge über eine Solar- und eine Windenergieanlage sowie einen Dieselgenerator und eine Batterie. Damit soll Strom vor allem in Gebieten erzeugt werden, in denen kein Anschluss an das Stromnetz vorhanden ist. Als Beispiele werden unter anderem Katastrophengebiete, Mobilfunkmasten und Programme in Schwellen- oder Entwicklungsländern genannt.

Der Fonds will die Container erwerben und vermieten. Entsprechende Verträge wurden laut Prospekt noch nicht abgeschlossen. Der Fonds hat ein geplantes Volumen von sechs Millionen Euro Eigenkapital. Die Mindestbeteiligung beträgt 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio. Die prognostizierten Auszahlungen innerhalb der geplanten Laufzeit von zwölf Jahren sollen sich auf 272 Prozent der Einlage summieren. (sl)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.