Ownership mit neuem Schiff

Das Hamburger Emissionshaus Ownership hat am vergangenen Freitag das Containerschiff MS ?K-STORM? mit einer Kapazität von 10.700 Tonnen (tdw) und einem Kaufpreis von rund 20 Millionen Euro übernommen. Den Vertrieb der Einschiffsgesellschaft MS ?K-STORM? Schiffahrts GmbH & Co. KG hat Ownership heute gestartet.

Trotz der unsicheren wirtschaftlichen Zeiten hegt Ownership keine Zweifel am Erfolg des Fonds. ?Im Bereich Containerschiffe besteht eine nachhaltige Nachfrage, die das Angebot deutlich übersteigt ? auch in der momentanen Finanzkrise. Zudem ist das Projekt in den ersten zwei Jahren einnahmengesichert, wodurch dem Anleger zusätzliche Sicherheit gegeben wird ?, erläutert Olaf Pankow, geschäftsführender Gesellschafter von Ownership.

Investoren können sich ab einer Mindestsumme von 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio beteiligen. Die Gesamtinvestition ist zu 68 Prozent fremdfinanziert. Für 2010 und 2011 sind laut Ownership Auszahlungen von fünf Prozent pro Jahr bezogen auf das Kommanditkapital vorgesehen. Ab 2012 bis 2023 soll sich diese Auszahlung auf sieben Prozent pro Jahr erhöhen. Für 2024 und 2025 prognostiziert Ownership Auszahlungen von jeweils 18 Prozent. Der für 2025 geplante Verkauf des Schiffes soll 76,7 Prozent zum prognostizierten gesamten Kapitalrückfluss in Höhe von 206,7 Prozent der Einlage beisteuern, so Ownership . (mo)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.