KGAL bringt weiteren Flieger-Fonds

Die KGAL, Grünwald, bringt mit dem SkyClass 53 einen weiteren Flugzeugfonds auf den Markt. Wie seine Vorgänger setzt der Fonds auf Regionaljets. Er invesiert in drei Maschinen des Typs Emraer 195 LR, die jeweils für mindestens zehn Jahre an die britische Fluggesellschaft Flybe Limited vermietet sind.

Das Investitionsvolumen des Fonds beläuft sich auf rund 66,2 Millionen Euro, davon etwa ein Drittel Eigenkapital. Die Auszahlungen an die Anleger prognostiziert KGAL mit jährlich 7,75 Prozent der Einlage von 2009 bis 2017. Inklusive der Veräußerung der Flieger im Jahr 2018 sollen sich die Rückflüsse auf 222 Prozent belaufen. Die Mindestbeteiligung beträgt 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio.

Das Asset Management, also die technische und wirtschaftliche Betreuung, wird von der GOAL German Operating Airkraft Leasing GmbH & Co. KG übernommen. Sie ist ein Joint Venture zwischen KGAL und Lufthansa. (sl)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.