Anzeige
21. Oktober 2010, 15:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Conrendit entwickelt sich zum Assetmanager und erweitert Produktangebot

Nach der Umfirmierung in die ConRendit Holding AG will sich das Hamburger Emissionshaus Conrendit zunehmend als Assetmanager positionieren und seine Produktpalette weiter ausbauen.

Conrendit-vorstand-andreas-wohlers in Conrendit entwickelt sich zum Assetmanager und erweitert Produktangebot

Andreas Wohlers, Vorstand Conrendit

Vorstandsmitglied Andreas Wohlers, der das Unternehmen im Jahr 2002 als Emissionshaus für Containerfonds gegründet hatte, kündigte im Gespräch mit ausgewählten Medienvertretern an, noch im ersten Quartal 2011 eine fondsgebunde Lebensversicherung auf den Markt bringen zu wollen. Die Kooperationsvereinbarungen mit einem Versicherer und einer großen Vertriebsgesellschaft stünden kurz vor dem Abschluss. „Bis die Tinte unter den Verträgen getrocknet ist, kann und möchte ich allerdings noch keine Namen nennen“, erklärte Wohlers den anwesenden Journalisten.

Aber auch im Kerngeschäftsfeld des Unternehmens gab es weitreichende Änderungen: Um die Auslastung der 625.000 TEU an Containereinheiten zu steigern, sind die Hanseaten dazu übergegangen, die Assets selbst zu managen, statt wie bisher die Mietverträge zu verwalten.

Conrendit-vorstand-olaf-will in Conrendit entwickelt sich zum Assetmanager und erweitert Produktangebot

Olaf Will, Vorstand Conrendit

„Die Umstellung haben wir für alle Container unserer Publikumsfonds wie auch für die unserer Exklusivfonds mit einer Restlaufzeit von zwei Jahren abgeschlossen“, sagte Conrendit-Vorstandsmitglied Olaf Will. Dazu wurden die personellen Ressourcen im Unternehmen seit dem Jahr 2009 erheblich aufgestockt. Die Beteiligungsmöglichkeiten in der Transport- und Logistikbranche sowie für mobile Infrastrukturlösungen werden fortgeführt.

Gleiches gelte für das vergleichsweise junge Geschäftsfeld mit Immobilien aus dem „Health-Care-Bereich“. Nach dem Einstieg des Immobilieninvestors Golden Gate, der 40 Prozent der Anteile an der ConRendit Group hält, will das Unternehmen auch künftig Sozialimmobilien im gehobenen Standard über geschlossene Fonds und Private Placements vermögenden Privatkunden anbieten. Allerdings seien in der Vergangenheit bereits mehrere Objekte direkt an andere institutionelle Investoren weitervermittelt worden. (af)

Fotos: Conrendit

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Brexit: “Standard Life trifft alle Vorkehrungen”

Der endgültige EU-Austritt des Vereinigten Königreichs im März 2019 rückt immer näher. Dieses Ereignis wird auch für deutsche Kunden britischer Konzerne wie Standard Life schwere Auswirkungen haben. Unter anderem darüber hat Cash. mit Christian Nuschele, Leiter des Vertriebs von Standard Life Deutschland und Österreich geredet.

mehr ...

Immobilien

Nachhaltiges Wohnen: In Deutschland kein Thema?

Nur 12 Prozent der Deutschen glauben, dass vom Bewohnen ihres Hauses oder ihrer Wohnung eine signifikante Umweltbelastung ausgeht. Das ist der zweitniedrigste Wert einer repräsentativen ING-Umfrage in 13 europäischen Ländern sowie Australien und den USA.

mehr ...

Investmentfonds

Robo Advisor bietet bAV-Lösung

Der Robo-Advisor-Angebot Fintego der European Bank for Financial Services GmbH (Ebase) steht nun auch für die Nutzung im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) zur Verfügung.

mehr ...
23.10.2018

Brüssels Dilemma

Berater

Verkaufen nach Farben: Die Biostruktur-Analyse

Im Verkauf ist häufig von “grünen”, “roten” und “blauen” Kunden die Rede. Mit dieser sogenannten Biostruktur-Analyse lassen sich potentielle Abnehmer in drei grobe Kategorien einteilen. Die Vorteile dieses Systems erklärt der Vertriebstrainer und Gründer von OK-Training Oliver Kerner.

mehr ...

Sachwertanlagen

Agathon bringt Geier-Fonds für Biosgasanlagen

Die Agathon Kapitalverwaltung GmbH & Co. KG hat den Vertrieb ihres geschlossenen Spezial-AIF „Biopower Fonds 1“ gestartet. Er soll in bestehende Biosgasanlagen investieren und will dabei auch von den bisherigen Misserfolgen der Branche profitieren.

mehr ...

Recht

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...