Anzeige
8. Januar 2010, 12:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutscher Private-Equity-Markt langsam aus der Talsohle

Der deutsche Private-Equity-Markt hat den Tiefpunkt im zweiten Halbjahr 2009 passiert: Erstmals seit Ausbruch der Finanzkrise stiegen die Transaktionen wieder deutlich von 2,8 auf fünf Milliarden Euro, wie eine Studie der Beratungsgesellschaft Ernst & Young (E&Y) zeigt.

Talsohle1-145x150 in Deutscher Private-Equity-Markt langsam aus der TalsohleGesamtjahr fällt mager aus

Dennoch fällt die Betrachtung des Gesamtjahres 2009 ernüchternd aus: Das Deal-Volumen halbierte sich von 15,1 auf 7,8 Milliarden Euro annähernd und die Zahl der Transaktionen ging von 175 auf 111 zurück.

Lediglich zwei Mega-Deals gab es im vergangenen Jahr: Im März stieg der Staatsfonds Aabar Investment aus Abu Dhabi mit gut neun Prozent bei Daimler ein und ließ sich dies 1,95 Milliarden Euro kosten. Im Dezember kaufte die skandinavische Beteiligungsgesellschaft EQT gemeinsam mit dem Staatsfonds GIC aus Singapur für 2,3 Milliarden Euro den deutschen Wissenschaftsverlag Springer Science + Business Media.

Wie geht es weiter? Die Stabilisierung, die sich zuletzt abzeichnete, markiert noch nicht die erhoffte Trendwende, schätzt Joachim Spill, der bei E&Y den Bereich Transaction Advisory Services leitet: „2010 wird für die Branche wohl kaum einfacher werden als 2009.“

Kreditknappheit: Finanzierung bleibt problematisch

Spill-107x150 in Deutscher Private-Equity-Markt langsam aus der Talsohle

Joachim Spill, E&Y

Zwar komme langsam wieder Bewegung in den Markt, doch nach wie vor stelle die Finanzierung das Hauptproblem dar. „Die Banken stellen den Finanzinvestoren nur relativ geringe Mittel zur Verfügung, da es weiterhin schwer ist, Kredite zu syndizieren oder verbrieft weiter zu reichen“, erklärt Spill. Solange sich diese Situation nicht durchgreifend verbessere, sei nicht mit einem deutlichen Anstieg der Transaktionen zu rechnen.

Die Branche bleibt aufgrund der knappen Bankkredite vorerst gezwungen, sich auf kleinere Geschäfte zu konzentrieren oder Eigenkapital in erheblichem Umfang einzusetzen, was aufgrund des niedrigeren Fremdkapital-Hebels weniger lukrativ ist. E&Y geht davon aus, dass Milliarden-Transaktionen vorerst die absolute Ausnahme bleiben.

Seite 2: Positive Signale vom Exit-Markt

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Cash.-Magazin, Die Börsenblogger erwähnt. Die Börsenblogger sagte: RT @cashmagazin: Deutscher Private-Equity-Markt langsam aus der Talsohle http://bit.ly/7lc4Nl […]

    Pingback von Tweets die Deutscher Private-Equity-Markt langsam aus der Talsohle - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 8. Januar 2010 @ 12:33

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Zuschusspflicht bei Betriebsrente: Arbeitgeber kennen Vorgaben nicht

Seit dem 1. Januar 2019 gilt eine Zuschusspflicht bei Betriebsrenten. Doch nur 17 Prozent der Arbeitgeber kennen die Vorgaben. Entsprechend hoch ist der Beratungsbedarf. Insbesondere bei Klein- und Mittelständlern. Die Signal Iduna bietet nun Unternehmen Hilfe bei der Umsetzung an.

mehr ...

Immobilien

Mietpreise: Dynamik ist gestoppt

Bislang gab es bei den Mietpreisen im Bereich Wohnimmobilien oft kein Halten. Nach Erhebung jüngster Zahlen für das 4. Quartal 2018 durch das Researchinstitut Empirica ändert sich nunmehr zumindest die Tendenz. Ob daraus ein Trend wird, bleibt abzuwarten. 

mehr ...

Investmentfonds

Larry Fink: “Die Welt braucht Ihre Führungsstärke”

Larry Fink, Chairman und Chief Executive Officer von Blackrock, richtet sich auch in diesem Jahr wieder mit einem Brief an die Vorstände der Unternehmen, in die Blackrock im Auftrag seiner Kunden investiert. Seine Forderungen an die Unternehmen sowie seine Erinnerung an deren Verantwortung für Gesellschaft und Wirtschaft sind vehement. Der komplette Brief Finks an die CEOs der Gesellschaften.

mehr ...

Berater

Formaxx erweitert Vorstand

Die Formaxx AG, Eschborn, verstärkt seinen Vorstand. Mit Wirkung zum 1.. März 2019 ist Lars Breustedt neu in den Vorstand der Eschborner Finanzberatungsgesellschaft berufen worden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...