Anzeige
19. Oktober 2010, 14:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

G.U.B.-Doppelplus für UBG Mezzanine-Fonds 1

Die Hamburger Ratingagentur G.U.B. hat das Beteiligungsangebot UBG Mezzanine-Fonds 1 der UBG Unternehmensberatungsgesellschaft mbH aus Leonberg mit 73 von 100 möglichen Punkten bewertet. Das entspricht dem Gesamturteil „gut“ (Doppelplus).

Wagner Online-1-127x150 in G.U.B.-Doppelplus für UBG Mezzanine-Fonds 1

UBG-Chef Ulrich Wagner

Der Initiator plant, zwischen zehn und 50 Millionen Euro Eigenkapital einzuwerben, um es über typisch stille Beteiligungen an noch auszuwählenden Projektgesellschaften in die Mitfinanzierung von Immobilien und/oder Projektentwicklungen mit deutschen Objekten zu investieren. Dabei dürfen maximal 40 Prozent des Fondskapitals in Projektgesellschaften investiert werden, die der UBG-Gruppe zuzurechnen sind.

Zu den Chancen/Stärken des Beteiligungsangebots zählen die G.U.B-Analysten die langjährige Erfahrung der Geschäftsführung, allen voran des geschäftsführenden Gesellschafters Ulrich Wagner, im Immobilien- und Beteiligungsgeschäft. So habe die UBG zwischen 1985 und 1994 insgesamt 81 geschlossene Immobilienfonds mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 380 Millionen Euro platziert. Positiv sei neben der grundsätzlich nachvollziehbaren Investitionsstrategie die geplante Streuung der Risiken über verschiedene Projektentwickler, Nutzungsarten und Standorte.

Pluspunkte erhält das Angebot zudem dafür, dass alle Investitionen mit einer Grundschuld besichert werden sollen und der Initiator sich durch eine vorgesehene eigene Bareinlage von 250.000 Euro sowie eine Ausschüttungsübernahmeverflichtung von 500.000 Euro engagiere. Ferner werde das Fondsmanagement durch eine Gewinnbeteiligung motiviert. Positiv bewerten die Fondsexperten der G.U.B. zudem, dass der Registertreuhänder unabhängig vom Initiator ist und eine externe Mittelverwendungskontrolle erfolgt.

Den Stärken stehen insgesamt erhöhte unternehmerische Risiken gegenüber. Zu den Schwächen/Risiken zählen die G.U.B.-Analysten, dass es sich um den ersten Fonds des Initiators nach 16-jähriger Emissionspause handele und eine vollständige Leistungsbilanz der früheren Fonds nicht vorliege. Eine externe Kontrolle der Investitionsentscheidungen sei nicht vorgesehen und der Fonds habe keine Mitspracherechte bei den Projektgesellschaften. Zudem seien Interessenkonflikte bei Investitionen in UBG-Projekte möglich und der Initiator habe keine Platzierungsgarantie abgegeben.

Die zur Cash-Medien AG gehörende G.U.B. bewertet seit 37 Jahren Produkte des privaten Kapitalmarkts und ist damit die älteste Ratingagentur Deutschlands. (af/sl)

Foto: UBG

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Mezzanine-Fonds 1 der UBG Unternehmensberatungsgesellschaft mbH aus Leonberg mit 73 von 100 […] Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von G.U.B.-Doppelplus für UBG Mezzanine-Fonds 1 | Mein besster Geldtipp — 20. Oktober 2010 @ 08:04

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

“Es droht massenhafte Altersarmut”

Nach Einschätzung von Dr. Stefan M. Knoll, Vorstandschef der Deutschen Familienversicherung (DFV), besteht die Gefahr, dass ein Großteil der Deutschen im Falle einer Pflegebedürftigkeit Hilfe beim Sozialamt beantragen muss. Zudem würden mangelnde Ausbildung, Überstunden und fachfremdes Personal zu massiven Missständen in der Pflege führen. 

mehr ...

Immobilien

Ostdeutsche Wohnungsmärkte im Auftrieb

In Ostdeutschland sind die Kauf- und Mietpreise für Wohnimmobilien in Mittelstädten gestiegen, die Wohnkostenbelastung hat im Schnitt aber abgenommen. Der “Wohnungsmarktbericht Ostdeutschland 2017” hat untersucht, in welchen Städten die Entwicklung am dynamischsten war.

mehr ...

Investmentfonds

Droht der nächste Börsencrash?

Der “Schwarze Montag” ist auf den Tag genau 30 Jahre her. Damals lösten Algo-Trading-Systeme einen Börsen-Crash aus. In einigen Bereichen ist die Marktstruktur auch heute besorgniserregend. Wie wahrscheinlich ist ein erneuter Crash? Gastbeitrag von James Bateman, Fidelity International

mehr ...

Berater

Finanzvertriebe: Bester Service aus Kundensicht

Welche Finanzvertriebe bieten ihren Kunden das beste Serviceerlebnis? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit der Tageszeitung “Die Welt”. Im Serviceranking über alle Branchen hinweg liegen die Finanzvertriebe im oberen Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...