Anzeige
22. Juli 2010, 18:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

G.U.B.-Doppelplus für ZBI Professional 6

Die Hamburger Ratingagentur G.U.B. hat den Immobilienfonds ZBI Professional 6 des Emissionshauses ZBI Fondsverwaltungs GmbH, Erlangen,  mit 76 von 100 möglichen Punkten bewertet. Das entspricht dem Gesamturteil „gut“ (Doppelplus). Die Blind-Pool-Strategie sieht vor, das geplante Gesamtinvestitionsvolumen von knapp 112 Millionen Euro in bestehende Wohn- und Gewerbeimmobilien im gesamten Bundesgebiet zu investieren.

ZBI Online1-128x150 in G.U.B.-Doppelplus für ZBI Professional 6

Das Objekt Osloer Str. 13 in Berlin aus dem ZBI 04

Zu den Stärken/Chancen der Offerte zählen die Analysten neben der langjährigen Erfahrung des Fondsmanagements und positiven Ergebnissen der Vorgängerfonds die geplante Streuung der Investitionen auf diverse Objekte in verschiedenen Regionen. Da lediglich Bestandsobjekte angekauft werden sollen, entfallen die mit Projektentwicklungen verbundenen Bau- und Fertigstellungsrisiken. Pluspunkte bekommt die Offerte von den Fondsexperten der G.U.B. ferner dafür, dass die Investitionskriterien im Gesellschaftsvertrag verankert wurden und den Anlegern umfangreiche Mitspracherechte bei den Investitionsentscheidungen zugestanden werden sollen. Zudem bestehen eine umfassende Mittelverwendungskontrolle über die gesamte Fondslaufzeit und ein initiatorenunabhängiger Treuhänder.

Als Schwächen/Risiken des Beteiligungsangebots werten die Analysten dessen Blind-Pool-Konzept sowie die Tatsache, dass bestimmte Lagen oder Nutzungsarten der Objekte nicht zu den Investitionskriterien zählen. Abzüge gibt es zudem dafür, dass  Finanzierungszusagen für den geplanten Fremdkapitalanteil in Höhe von 63 Prozent des Gesamtinvestitionsvolumens noch nicht vorliegen und keine Platzierungsgarantie abgegeben wurde. Schließlich sei die Prognose der Fondskonzeptionäre in Teilen ambitioniert und es könnten dadurch Interessenkonflikte entstehen, dass diverse Dienstleistungen von Tochtergesellschaften der ZBI-Gruppe übernommen werden sollen.

Die zur Cash-Medien AG gehörende G.U.B. bewertet seit 37 Jahren Produkte des privaten Kapitalmarkts und ist damit die älteste Ratingagentur Deutschlands. (af)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Arbeiten im Alter: Wenn die Rente (nicht) reicht

In Deutschland ist weit mehr als ein Viertel aller Rentnerinnen und Rentner in den ersten drei Jahren nach Übergang in eine Altersrente erwerbstätig: Besondern Frauen sind betroffen. Rund  31 Prozent gehen einer regelmäßigen bezahlten Beschäftigung nach. Bei den Männern 28 Prozent.

mehr ...

Immobilien

Alpin-Skigebiete: Wo Immobilien am gefragtesten sind

Noch zeigt sich das Wetter in Deutschland sommerlich warm, aber die nächste Wintersaison steht vor der Tür. Der Immobilienberater Knight Frank hat die Veränderungen bei den Immobilienpreisen in den französischen und Schweizer Alpin-Skigebieten untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Dollar hat Leidensweg noch vor sich

Die Eurozone könnte die US-Wirtschaft überholen. Die US-Wirtschaft schwächt sich ab, während sich die Eurozone stabilisiert. Darauf werden auch die Zentralbanken reagieren und somit die Renditen von Staatsanleihen und die Wechselkurse beeinflussen.

mehr ...

Berater

Leadmanagement: Sales und Marketing müssen kooperieren

Kunden nehmen ein Unternehmen immer als Einheit wahr. Abteilungsgrenzen interessieren ihn nicht. Deshalb muss die interne Zusammenarbeit Hand in Hand funktionieren. Isoliert agierende “Silos“ kann man dabei nicht brauchen.

Gastbeitrag von Anne M. Schüller, Businesscoach

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Spezial-AIF von d.i.i.

Die d.i.i. Investment GmbH hat mit dem “d.i.i. 10” einen weiteren geschlossenen Immobilien-Spezial-AIF aufgelegt. Der neue Fonds richtet sich an Family Offices, vermögende private Investoren und Stiftungen.

mehr ...

Recht

Einfach oder qualifiziert? Bei Rot ist Schluss mit lustig

Ob bewusst oder aus Versehen, ob im Auto oder auf dem  Fahrrad. Wer glaubt,  bei „Kirschgrün“ könne man mal eben schnell noch drüber hüpfen, gefährdet nicht nur sich, sondern auch andere. Und es drohen saftige Strafen – von Bußgeld über Punkte in Flensburg bis hin zur Haftstrafe.

 

mehr ...