G.U.B.-Dreifachplus für Sontowski Fonds 8

Die Hamburger Ratingagentur G.U.B. hat das Beteiligungsangebot „Regiofonds Süddeutschland 8“ des Initiators Sontowski & Partner, Erlangen, mit insgesamt 81 von 100 möglichen Punkten bewertet. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (Dreifachplus).

Sontowski-Gesellschafter Dr. Karsten Medla
Sontowski-Geschäftsführer Dr. Karsten Medla

Der Fonds investiert in vier Fachmarktzentren, zwei Lebensmittelmärkte und ein Nahversorgungszentrum in Süddeutschland. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf knapp 33,5 Millionen Euro, davon 16,8 Millionen Euro Eigenkapital. Die Mindestbeteiligung liegt bei 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio.

Zu den Stärken/Chancen des Angebots zählt nach Beurteilung der G.U.B., dass Sontowski & Partner ein erfahrener Initiator von Immobilienfonds in Süddeutschland sei. Das Unternehmen sei seit mehr als 20 Jahren als Projektentwickler und Bauträger in Süddeutschland tätig und habe seit 1998 insgesamt 14 geschlossene Immobilienfonds platziert, die weit überwiegend wie prospektiert laufen.

Daneben hebt die G.U.B. das positive Umfeld für Einzelhandelsimmobilien, die vollständige Vermietung der Flächen sowie langfristige Hauptmietverträge mit führenden Einzelhandelsunternehmen hervor. Wertgutachten ließen zudem auf marktgerechte Kaufpreise schließen, durch sieben Standorte entstehe eine Risikostreuung und die Fremdfinanzierung sei bereits verbindlich zugesagt.

Unter Schwächen/Risken führt die G.U.B Bau- und Fertigstellungsrisiken für zwei Fachmarktzentren sowie Währungsrisiken durch eine Tranche des Fremdkapitals in Schweizer Franken auf. Zudem sei keine Platzierungsgarantie abgegeben und der Verkaufserlös recht optimistisch kalkuliert worden.

Die zur Cash.Medien AG gehörende G.U.B. bewertet seit 37 Jahren Produkte des privaten Kapitalmarkts und ist damit die älteste Ratingagentur Deutschlands. (sl)

Foto: Sontowski & Partner

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.