23. April 2010, 08:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

G.U.B.: Dreifachplus für Wealth-Cap-Zweitmarktfonds

Die Hamburger Ratingagentur G.U.B. hat den Fonds „Zweitmarktwerte 3“ aus dem Münchner Emissionshaus Wealth Cap mit 82 von 100 möglichen Punkten bewertet. Das entspricht dem Gesamturteil „sehr gut“ (Dreifachplus). Das Produkt setzt vor allem auf das Potenzial am Zweitmarkt für geschlossene Fonds.

Gub-Dreiplus in G.U.B.: Dreifachplus für Wealth-Cap-Zweitmarktfonds

Das Konzept des zur Hypo Vereinsbank gehörenden Initiators sieht vor, mit zwei Fondsgesellschaften insgesamt 50 Millionen Euro einzusammeln. Die Zeichnungsofferte geht in drei verschiedenen Varianten an den Start: Anleger haben die Wahl, ihre Einlage komplett in Immobilienfonds-Anteile zu investieren. Alternativ fließen auf Wunsch 30 oder 60 Prozent in andere Branchen. Die Mindestbeteiligung beträgt 5.000 Euro plus fünf Prozent Agio. Es besteht die Möglichkeit, 60 Prozent der Beteiligungssumme in monatlichen Raten einzuzahlen.

Die G.U.B.-Analyse hebt als Stärke/Chance des Fonds hervor, dass es sich beim Emissionshaus um eine sehr erfahrene Initiatorengruppe mit institutionellem Hintergrund handelt, die über eine langjährige Historie im Zweitmarkt für Immobilienfonds verfügt. Weitere Vorteile bestünden in einer Platzierungsgarantie für beide Fondsgesellschaften, Flexibilität für Anleger durch mehrere verschiedene Beteiligungs- und Einzahlungsvarianten sowie Leistungsanreizen für das Fondsmanagement durch eine Erfolgsbeteiligung. Daneben finden in der Analyse die geplante breite Risikostreuung des Portfolios und das nachvollziehbare Potenzial für Zweitmarkt-Investitionen positiv Erwähnung. Zudem liegen zu den Zielfonds voraussichtlich bereits Erfahrungswerte vor.

Als Schwächen/Risiken des Produkts nennt die Ratingagentur weit gefasste Investitionskriterien des als Blind Pool gestalteten Konzepts sowie mehrere Kostenebenen aufgrund der Fondsstruktur. Zudem habe Wealth Cap außerhalb der Assetklasse Immobilien keine Historie im Zweitmarkt vorzuweisen und eine unabhängige Mittelverwendungskontrolle ist nicht vorgesehen. Das rechtliche und wirtschaftliche Konzept erfordert insgesamt Vertrauen in das Management.

Die zur Cash-Medien AG gehörende G.U.B. bewertet seit 37 Jahren Produkte des privaten Kapitalmarkts. Sie ist die damit die älteste Ratingagentur Deutschlands. (hb)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Cash.-Magazin, Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: G.U.B.: Dreifachplus für Wealth-Cap-Zweitmarktfonds: Die Hamburger Ratingagentur G.U.B. hat den … http://bit.ly/bGZOvJ … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die G.U.B.: Dreifachplus für Wealth-Cap-Zweitmarktfonds - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 23. April 2010 @ 13:09

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Rente mit 67: Für viele Deutsche steigt das Armutsrisiko

Höhere Altersgrenzen bei der Rente bedeuten nicht unbedingt späteren Erwerbsaustritt. Sollte der Arbeitsmarktboom nicht anhalten, drohen insbesondere Menschen mit geringer Bildung, prekärer Beschäftigung und niedriger Gesundheit große sozialpolitische Risiken. Warum die Politik jetzt handeln muss.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...