Anzeige
Anzeige
23. August 2010, 17:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

G.U.B.-Plus für „Fidura Rendite Sicherheit Plus Ethik 3“

Die Hamburger Ratingagentur G.U.B. hat die Private-Equity-Offerte „ Fidura Rendite Sicherheit Plus Ethik 3“des Münchener Emissionshauses Fidura Capital Consult mit 54 von 100 möglichen Punkten bewertet. Das entspricht dem Gesamturteil „positiv“ (Einfachplus).

Fidura Online-122x150 in G.U.B.-Plus für „Fidura Rendite Sicherheit Plus Ethik 3“

Das Fondskonzept sieht vor, direkt oder mittelbar in Unternehmen zu investieren, die wachstumsorientiert, ethisch und nachhaltig agieren. Auf Wunsch des Anlegers kann ein Teil seiner Einlage in Versicherungsprodukte angelsächsischer Versicherungsunternehmen investiert werden. Ziel ist, dass die Ablaufleistungen der Versicherungen bei Laufzeitende (spätestens nach 20 Jahren) der Nominaleinlage des Anlegers entsprechen und diese damit absichern. Die Mindestbeteiligung beträgt 19.500 Euro, wovon 1.500 Euro zuzüglich Agio sofort erbracht werden müssen. Der Differenzbetrag kann auf bis zu 180 Monatsraten verteilt werden.

Unter Stärken/Chancen führt die G.U.B. an erster Stelle das erfahrene Management-Team auf. Zudem belegen erste Investitionen der Vorläuferfonds grundsätzlich den Marktzugang. Ferner hebt die G.U.B. positiv hervor, dass der Anlegerbeirat gegebenenfalls im Anlageausschuss vertreten ist, eine externe Treuhandkommanditistin eingebunden wurde und eine externe Mittelverwendungskontrolle über die gesamte Einzahlungsphase erfolgt. Auch die Möglichkeit, die Nominalanlage auf Wunsch absichern zu können (bei plangemäßem Ergebnis der Versicherung), beurteilt die G.U.B. positiv.

Dem stehen zusätzliche Kosten bei Wahl der Absicherung gegenüber. Zu den Schwächen/Risiken zählt nach Ansicht der Analysten daneben, dass noch keine nachhaltigen Ergebnisse der Vorläuferfonds und keine detaillierte Leistungsbilanz des seit 2004 aktiven Emissionshauses vorlägen. Hinzu kämen Unwägbarkeiten durch den Blind-Pool-Charakter. Da keine Platzierungsgarantie und kein Mindestvolumen vorgesehen sind, sei eine erhöhte Kostenbelastung durch fixe Fondskosten möglich. Zudem erfordere das rechtliche Konzept Vertrauen in den Initiator und die Investitionskriterien seien relativ weit gefasst. Die G.U.B. machte einige Darstellungsschwächen im Prospekt aus und sieht generell erhöhte unternehmerische Risiken.

Die zur Cash-Medien AG gehörende G.U.B. bewertet seit 37 Jahren Produkte des privaten Kapitalmarkts und ist damit die älteste Ratingagentur Deutschlands. (af/sl)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Weiter zum Artikel 0 Kommentare […]

    Pingback von GUB-Plus für „Fidura Rendite Sicherheit Plus Ethik 3“ | top-renditen.at — 24. August 2010 @ 09:07

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...