Anzeige
30. August 2010, 10:40
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

G.U.B.-Plus für Leonidas Associates IV

Die Hamburger Ratingagentur G.U.B. hat den Fonds Leonidas Associates IV der Leonidas Associates GmbH aus Eckental (bei Nürnberg) mit 54 von 100 möglichen Punkten bewertet. Das entspricht dem Gesamturteil „positiv“ (Einfach-Plus).

Sonne-127x150 in G.U.B.-Plus für Leonidas Associates IVDer Fonds plant die Investition in Solarkraftwerke in Frankreich. Das angestrebte Eigenkapital liegt bei rund 9,5 Millionen Euro, das Gesamt-Investitionsvolumen bei knapp 57 Millionen Euro. Die Mindestbeteiligung beträgt 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio.

Unter Stärken/Chancen führt die G.U.B. die geplante Risikostreuung durch verschiedene Ziel-Investments sowie Dach- und Freiflächenanlagen auf. Die Erlöse seien zudem weitgehend unabhängig von der allgemeinen Konjunkturentwicklung und zum Jahresende 2021 könne der Fondsanteil an die Komplementärin zurückgegeben werden (jedoch ohne Übernahme- und Zahlungsgarantie). Daneben hebt die G.U.B. vergleichsweise geringe Fondskosten, die vorgesehene externe Mittelverwendungskontrolle sowie die grundsätzlich günstigen Rahmenbedingungen für Solaranlagen in Frankreich hervor.

Zu den Schwächen/Risiken des Angebots zählt die G.U.B. die kurze Emissionshistorie der Leonidas Associates GmbH, die 2009 ihren ersten Publikumsfonds auflegte. Über die Initiatoren und das Management enthalte der Prospekt kaum Angaben (darüber hinaus verfügbare Informationen würden aber auf projektkonformes Know-how schließen lassen). Eine Platzierungsgarantie oder eine Realisierungsschwelle für den Blind Pool seien nicht vorgesehen.

Der Gesellschaftszweck ist nach Beurteilung der Analysten sehr weit gefasst und lässt auch Investitionen außerhalb Frankreichs zu, konkrete Investitionskriterien oder –voraussetzungen wie etwa bestimmte Anforderungen an die Genehmigungssituation, an die Erlöserwartungen oder an die Finanzierungs- und Kostensicherheit bestünden nicht. Des weiteren seien keine bestimmten externen Projektpartner (zum Beispiel Berater, technische Dienstleister oder Lieferanten) angebunden, ein hoher Fremdkapitalanteil von 82,5 Prozent der Gesamtinvestition vorgesehen und ein Fremdkapitalrahmen noch nicht  zugesagt. Insgesamt sieht die G.U.B. erhöhte unternehmerische Risiken.

Die zur Cash-Medien AG gehörende G.U.B. bewertet seit 37 Jahren Produkte des privaten Kapitalmarkts und ist damit die älteste Ratingagentur Deutschlands. (sl)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

bAV-Reform vor allem für Niedrigverdiener attraktiv

Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sieht in der Einigung der Koalitionsfraktionen auf eine Stärkung der Betriebsrente vor allen Dingen Vorteile für Niedrigverdiener sowie kleine und mittlere Unternehmen.

mehr ...

Immobilien

Playa de Palma: Imagewandel beflügelt Immobilienmarkt

An der Playa de Palma sind Wohnimmobilien auf Mallorca laut Engel & Völkers noch vergleichweise günstig zu erwerben. Der Region stehe jedoch ein Aufschwung bevor. Das Unternehmen hat seinen ersten Wohnimmobilien-Shop an diesem Standort eröffnet.

mehr ...

Investmentfonds

BNP Paribas bündelt Privatkunden- und institutionelles Geschäft

Unter der Marke BNP Paribas Asset Management (BNPP AM) führt der Assetmanager der BNP Paribas Gruppe ab dem 1. Juni 2017 seine Investmentlösungen für institutionelle und private Investoren zusammen.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Prospekthaftung: BaFin gibt Entwarnung – ein wenig

Die BaFin hat gegenüber Cash. zu einem BGH-Urteil Stellung genommen, das einen von ihr geprüften Fondsprospekt mit deutlichen Worten kassiert hatte und damit auch Fragen zur Rechtssicherheit aktueller Emissionen aufwirft.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...