5. Juli 2010, 11:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HCI-Fonds künftig mit Produktinformationsblatt

Der Hamburger Initiator HCI Capital verstärkt seine Maßnahmen im Bereich der Anlegerkommunikation. Künftig will das Unternehmen Kunden und Beratern für alle neuen Beteiligungen ein zweiseitiges Produktinformationsblatt zur Verfügung stellen.

Friedrichs in HCI-Fonds künftig mit Produktinformationsblatt

Dr. Ralf Friedrichs

Potenzielle Investoren sollen mit dem Produktinformationsblatt einen komprimierten Überblick über alle wesentlichen Produkteigenschaften wie Ertragschancen, Risiken, Kosten, Verfügbarkeit oder Besteuerung erhalten, teilt das Emissionshaus mit.

Mit der Entwicklung des Informationsblattes hat HCI das Europäische Institut für verständliche Information Exameo beauftragt. Der Text der Beipackzettel wurde von Testlesern auf Verständlichkeit geprüft. Man wolle sich nicht nur an möglichen gesetzlichen Anforderungen, sondern in erster Linie an den Bedürfnissen und Wünschen der Anleger orientieren, so das Unternehmen. Die Ergebnisse des Testverfahrens sollen zu weiteren Optimierungen führen: So werden laut HCI unter anderem Investitionsrisiken konkreter benannt sowie Provisionen und Kosten differenzierter ausgewiesen.

Vorstandschef Dr. Ralf Friedrichs betont allerdings: „Das Produktinformationsblatt kann und soll eine persönliche Beratung nicht ersetzen. Eine komplexe Anlageform wie eine unternehmerische Beteiligung kann durch die Lektüre von zwei Seiten nicht hinreichend erfasst werden, um eine eigenverantwortliche Entscheidung treffen zu können.“

Das Produktinformationsblatt wurde für den gerade in der Platzierung befindlichen geschlossenen Schiffsfonds „HCI Shipping Opportunity“ entwickelt und wird ab sofort eingesetzt. HCI kündigt an, alle zukünftigen Produkte mit Beipackzettel in den Vertrieb zu schicken. Die Prüfung durch Testleser soll fortgesetzt werden.

Als erstes Emissionshaus hatte Ende April der HCI-Großaktionär MPC Capital das Produktinformationsblatt für geschlossene Fonds eingeführt.  Wenig später zog der Solarfonds-Spezialist Watter nach. Hintergrund: Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) erhöht den Druck auf die Branche.  (hb)

Foto: HCI Capital

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Karlsruhe weist Eilantrag gegen Berliner Mietendeckel ab

Kurz vor Inkrafttreten der zweiten Stufe des umstrittenen Berliner Mietendeckels hat das Bundesverfassungsgericht einen vorläufigen Stopp abgelehnt. Die Karlsruher Richter wiesen den Eilantrag einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts ab, die in Berlin 24 Wohnungen vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Die Halver-Kolumne: US-Wahl – So viel mehr als nur eine normale Wahl

Der politische Höhepunkt 2020 steht kurz bevor und die Börsen sind nervös. Aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtung der US-Präsidentschaftskandidaten kann man getrost von einer Richtungswahl sprechen. Besonders spannend sind die Fragen, ob bzw. wann es einen Sieger gibt, ein knappes Ergebnis überhaupt akzeptiert oder sogar als Wahlbetrug bezeichnet wird. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Zweiter Chef bei Exporo

Herman Tange verstärkt ab sofort das Management-Team der Crowdinvesting-Plattform Exporo als Co-CEO an der Seite von Simon Brunke und soll in den Vorstand der Exporo AG berufen werden, sobald die formellen Anforderungen dafür erfüllt sind.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Das sollten private Vermieter beachten

Die meisten Wohnungen gehören in Deutschland Privatleuten. Sie vermieten meistens nur ein oder zwei Einheiten. Kleinvermieter nutzen die Immobilie häufig als Kapitalanlage oder als Finanzierungsbeitrag zum Bau des Eigenheims. Worauf es für private Vermieter ankommt.

mehr ...