- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Lloyd Fonds platziert zwei Containerschiffe bei institutionellem Investor

Die Lloyd Fonds AG hat 22 Millionen Euro Eigenkapital bei einem institutionellen Investor im Schifffahrtsbereich platziert. Wie der Vorstandsvorsitzende des Hamburger Emissionshauses Dr. Torsten Teichert im Interview mit Cash. [1] bereits mitgeteilt hat, handelt es sich bei dem Private Placement um zwei Containerschiffe aus der ehemaligen Produktpipeline.

Die beiden Schiffe sind nach Angaben des Emissionshauses über mehrere Jahre an die israelische ZIM Integrated Shipping Services Ltd. verchartert. “Wir haben immer betont, dass wir Schiffe aus unserer ehemaligen Produktpipeline platzieren werden, wenn sich eine günstige Gelegenheit bietet, und das war jetzt der Fall”, kommentiert Teichert. Die ersten klassischen Schiffsfonds sind bereits in der zweiten Jahreshälfte wieder in den Vertrieb gestartet, [2]allerdings vornehmelich im Bulk-Bereich und in Nischenmärkten. Den Vertrieb eines ersten Containerschiffes startet noch Ende Dezember das Emissionshaus Premium Capital [3]. “Besonders erfreulich ist deshalb, dass wir zwei Containerschiffe vertreiben konnten. Lloyd Fonds behält neben den Erträgen bei der Platzierung der beiden Projekte weitere Ertragschancen über die Laufzeit sowie bei der Veräußerung der Schiffe”, so Teichert weiter. Derzeit bereite man die Platzierung weiterer Schiffe aus der ehemaligen Pipeline vor.

Die Handelsschifffahrt erholt sich langsam von den Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise. Zwar soll sich die Zahl der Auflieger im Containerbereich insbesondere auf Grund der saisonalen Schwankungen zum Jahreswechsel 2010/2011 wieder leicht erhöhen, das Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik in Bremen geht aber davon aus, dass zur Jahresmitte die gesamte Containerschiffflotte dann wieder in Fahrt sein dürfte [4]. (te)